Toggle menu

me.style

Suche

Anastacia zeigt ihre Narben nach Brust-Amputation

von
Facebook Twitter Whatsapp Email

2003 erkrankte Anastacia erstmals an Brustkrebs. 2013 gewann die Sängerin den Kampf gegen die Krankheit zum zweiten Mal und ließ sich vorsorglich beide Brüste amputieren. In den Medien äußerte sich Anastacia bisher kaum über ihr Leben mit und nach der Erkrankung. Nun gab sie dem US-Magazin „Fault“ ein ausführliches Interview über „ihren persönlichen Weg zu einer einwandfreien Erholung“ von der Krankheit.

Meine Narben sind ein Teil meiner Reise und eine Erinnerung an all die Dinge, die ich während meiner Mastektomie ertragen musste.

Zusätzlich zu dem Interview, in dem Anastacia sich über die Krankheit und die Femininität, die jene ihr raubte, äußert, zeigt das „Fault“ Magazin eine schwarz-weiß Fotostrecke, die auch die circa 30 Zentimeter langen, auffälligen Narben am Rücken der Sängerin abbildet.

Der Grund, warum Anastacia sich zu dieser intimen Fotostrecke entschlossen hat, ist so simpel wie tragisch: „Ich möchte an den Strand gehen, ohne dass die ersten Fotografien, die von meinem Körper gemacht werden welche sind, die ich nicht zeigen wollte“, verrät die Sängerin, die weltweit 52 Millionen Alben verkauft hat und fügt hinzu: „Nach diesem Shooting können Paparazzi Fotos von mir machen (…) und sagen was sie wollen – das macht mir keine Angst mehr. Meine Narben sind ein Teil von mir und ich möchte sie (so) zeigen.“

Ich bin immer noch am Leben und diese Geschichte zu erzählen ist einer der Gründe, wofür ich lebe (…) es gibt viele Menschen, die nicht die Möglichkeit haben ihre Stimme öffentlich zu erheben.

anastacia-brustkrebs-narben-amputation-bildschirmfoto-2016-11-23-um-12-34-23-kopie
Das Cover des 24. Fault Magazins mit Anastacia. Den Körper der Sängerin zieren Schriftzüge wie „Willkommen bei meiner Wahrheit“ und „Eine Stärke, von der ich nie gedacht hätte, dass ich sie habe“.
Andres De Lara Fault Magazine



Werdet jetzt Fans auf Facebook!
Facebook Twitter Whatsapp Email