Toggle menu

me.urban

Suche

Begräbt Apple nun auch den USB-Anschluss fürs MacBook Pro?

von
Teile mich! share tweet share E-Mail

Apple wird noch im Oktober 2016 ein neues MacBook Pro vorstellen – zumindest berichtet das die für gewöhnlich gut informierte Tech-Seite Macotakara. Das Magazin wiederum beruft sich auf Informationen eines „verlässlichen chinesischen Zulieferers“. Wie Makotakara weiter berichtet, wird neben der neuen MacBook-Version im Rahmen des Apple-Events auch ein neues MacBook Air präsentiert.

Mehrere Quellen hatten bereits zuvor bestätigt, dass das MacBook Pro eine „Dynamische Funktionsleiste“, also ein OLED-Touch-Display zwischen Tastatur und Bildschirm, bekommt. Neu sind jedoch Informationen zu den Anschlüssen, die das Apple-Gerät bietet. So werden wohl der lieb gewonnene Standard-USB-Anschluss und auch die 2012 eingeführte MagSafe-2-Ladebuchse weichen müssen.

Stattdessen sollen die neuen MacBook Pros USB-Ports vom Typ-C und Thunderbolt-3-Anschlüsse bieten. Insbesondere Musik-Produzenten und Laptop-DJs werden hoffen, dass von diesen beiden Anschlüssen nicht nur jeweils einer verbaut wird, und der Klinke-Anschluss bestehen bleibt. Aus den dunklen Ecken der Gerüchteküche wird außerdem vermeldet, dass die 11-Inch-Version des MacBook Air künftig nicht mehr produziert wird, jedoch wissen wir das – wie immer – alles erst sicher, wenn Apple seine neuen Geräte öffentlich präsentiert.


Mehr urbane Updates? Folge uns auf Facebook.


Teile mich! share tweet share E-Mail
Kommentare