Toggle menu

Musikexpress

Search

David Bowie und Iggy Pop: Berlin-Jahre kommen ins Kino

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Der zweite Frühling des David Bowie hat offiziell begonnen: Nachdem der Mann, der nach seinem Herzinfarkt im Jahre 2004 kaum noch von sich hören ließ, im Januar seinen neuen Song „Where Are We Now“ veröffentlichte und ein neues Album – sein erstes seit zehn Jahren – ankündigte, sollen nun seine Berlin-Jahre gemeinsam mit Iggy Pop verfilmt werden.

Die gemeinsamen Berlin-Jahre von David Bowie und Iggy Pop in den späten Siebzigern gelten als legendär. David Bowie schrieb in der Zeit seine Albumtrilogie LOW, HEROES und LODGER; Iggy Pop THE IDIOT und LUST FOR LIFE. LUST FOR LIFE soll entsprechend auch das geplante Biopic heißen.

Für die Produktion schlossen sich die britischen Produzenten Altered Image mit den Berlinern Egoli Tossell zusammen, Regie führen soll der britische Emmy-Preisträger Gabriel Range gemeinsam mit Robin French. Einer ersten Ankündigung nach sollen Bowie und Pop in LUST FOR LIFE nur vordergründig die Stars sein – in Wahrheit ginge es um Berlin als eine in Ost und West geteilte Stadt, die in den Siebzigern zum kreativen Schmelztiegel für Künstler und Aktivisten aller Art wurde. Und das bekanntlich bis heute geblieben ist, wenn auch unter anderen Vorzeichen.

David Bowies neues Album THE NEXT DAY erscheint am 8. März, READY TO DIE von Iggy Pop und The Stooges soll später folgen. Ein Erscheinungstermin für LUST FOR LIFE steht noch nicht fest.

Mehr über David Bowie, seine Berlin-Jahre und sein kommendes Album findet Ihr im aktuellen Musikexpress, der seit dem 7. Januar am Kiosk Eures Vertrauens ausliegt.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen