Toggle menu

me.urban

Suche

Der Minilogue von Korg kommt – ein polyphoner Analog-Synthesizer für 500 Dollar

von
Teile mich! share tweet share E-Mail

Korg wird seinen neuen minilogue zwar erst bei der NAMM Show 2016 offiziell vorstellen, vorab hat das japanische Unternehmen die meisten Details jedoch am Donnerstag (14. Januar) schon angekündigt.

Mit dem minilogue hat das japanische Unternehmen Korg einen polyphonen Synthie für unter 500 Dollar konzipiert. Für einen analogen Synthie in dieser Preisklasse bietet das Instrument erstaunlich viele Möglichkeiten des Sound-Designs. Die Knöpfe und Schalter lassen eine extreme Bandbreite synthetischer Klänge zu. Zudem ist auch ein Sequencer integriert. Wie auch die ersten Demo-Videos zeigen, ist das Gerät nicht nur ein nettes Spielzeug für Soundtüftler – es hat auch das Potential, Teil von wirklich anspruchsvollen Produktionen zu werden. Hilfreiches Extra-Feature des minilogue: das Waveform-Display, welches in Echzeit anzeigt, wie sich die Filter und Oszillatoren auf den Sound auswirken. Der Listenpreis soll in Deutschland bei 713 Euro liegen.

Verkaufsstart ist der 21. Januar, im Online-Shop von Sweetwater kann das Gerät aber jetzt schon für 500 Dollar bestellt werden.

Hier die Features des Korg minilogue:

  • 37 anschlagdynamische Minitasten
  • Analog-Synthese
  • 4 Stimmen
  • 200 Programme (100 ab Werk/100 User-Speicher)
  • 8 Voice Modi (Poly, Duo, Unison, Mono, Chord, Delay, Arp, Side Chain)
  • VCO1: Octave, Wave (Saw, Triangle, Square), Pitch, Shape
  • VCO2: Octave, Wave (Saw, Triangle, Square), Pitch, Shape
  • VCO2 MODULATION: Cross Mod Depth, Pitch EG Int, Sync, Ring
  • MIXER: VCO1, VCO2, Noise
  • FILTER: Cutoff, Resonance, EG Int, Filter Type (2 oder 4 Pole), Keytrack, Velocity
  • AMP EG: Attack, Decay, Sustain, Release
  • EG: Attack, Decay, Sustain, Release
  • LFO: Wave (Saw, Triangle, Square), EG Mod (Int, Rate, Off), Rate, Int, Target (Pitch, Shape, Cutoff)
  • DELAY: Hi Pass Cutoff, Time, Feedback, Output Routing (Post Filter, Pre Filter, Bypass)
  • Polyphoner 16-Step-Sequenzer
  • 41 Bedienelemente für den Direktzugriff
  • OLED-Oszilloskop für die Echtzeitanzeige der Wellenformänderungen
  • Kopfhörer (6,3mm-Stereoklinkenbuchse)
  • Output (6,3mm-Klinke, mono)
  • Audio In (6,3mm-Klinke, mono)
  • Sync In / Out (3,5mm-Miniklinke, mono)
  • MIDI In / Out
  • USB Typ B

Weitere Infos findet ihr bei amazonasynthopiakorg und … in der Bedienungsanleitung.

Und weil’s so schön ist, noch ein Video:

 


Mehr urbane Updates? Folge uns auf Facebook.


Teile mich! share tweet share E-Mail
Kommentare