Toggle menu

Musikexpress

Search

Die 50 Lieblingsalben von Nirvana

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Für Kurt Cobain-Getreue, die seine krakeligen Tagebuch-Einträge, die Zeichnungen, seine musikgeschichtlichen Kommentare, Erklärungen und Reflexionen aus seinen „Journals“ kennen, die Courtney Love nach dem Tod des Nirvana-Frontmans als Buch veröffentlichen ließ, ist diese Liste vielleicht nichts Neues. Für alle anderen jedoch könnte Cobains akkurat gelistete Auswahl seiner Top 50 Alben von Interesse sein.

Denn während man als Nirvana-Fan einerseits Parallelen zum eigenen Musikkosmos entdeckt – The Vaselines, Sonic Youth, The Wipers oder The Raincoats, naheliegendes sichtet wie Mudhoney, The Clash oder David Bowie oder Künstler wie Lead Belly entdeckt, dessen „Where Did You Sleep Last Night“ Cobain in das „Unplugged in New York“-Set aufnahm, findet man außerdem einige Überraschungen: Public Enemy oder Mazzy Star zum Beispiel.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen