Toggle menu

musikexpress

Suche

Die Alben der Woche mit Meilyr Jones, DMA’s und The 1975

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Album der Woche: Meilyr Jones – 2013

Ein Meisterwerk des orchestralen Art-Pop, das sich mit Art und Pop und Obsessionen auseinandersetzt.

Meilyr Jones

Jones, in Aberystwyth an der walisischen Küste geboren, schwingt sich auf diesem Album gleich zu einem Supercrooner von Welt auf, wie ein junger Scott Walker stapft er durch die Bassklarinetten-Hügel von „Passionate Friend“, ein Klassik-Feingeist, der jeden Moment dazu bereit ist, mit dem Pop Hand in Hand zu gehen.

>>> zur vollständigen Review von 2013

 

Andrew Weatherall

Andrew Weatherall – CONVENANZA

Nach dem Erfolg seines „Convenanza“- Festivals liefert der unverwüstliche DJ und Produzent davon inspirierte elektronische Freistilmusik ab.

>>> zur Review von CONVENANZA

 

BILL_PRITCHARD_MotherTownHall_rgb_shBill Pritchard – MOTHER TOWN HALL

Endlich wieder da: Der weltläufige Brite macht einfach den schönsten Indie-Pop auf der Insel.

>>> zur Review von MOTHER TOWN HALL

 

Diverse- George FestDiverse – GEORGE FEST: A NIGHT TO CELEBRATE THE MUSIC OF GEORGE HARRISON

Wenn Gitarren wie weiland bei George weinen. Die Live-Hommage an den „stillen Beatle“ dokumentiert nur den Verlust des Zaubers auf Tonträgern.

>>> zur Review von GEORGE FEST: A NIGHT TO CELEBRATE THE MUSIC OF GEORGE HARRISON

DMA'sDMA’s – HILLS END

Britpop im tiefen Fahrwasser von Oasis.

>>> zur Review von HILLS END

mothers-long-distanceMothers – WHEN YOU WALK A LONG DISTANCE YOU ARE TIRED

Indie-Folk-Rock einer Newcomer-Gruppe aus Athens/Georgia.

>>> zur Review von WHEN YOU WALK A LONG DISTANCE YOU ARE TIRED

https://www.youtube.com/watch?v=cdFfbi3SudM

Sarah_Neufeld_The_RidgeSarah Neufeld – THE RIDGE

Modern Classical mit Ekstase: Auf ihrem zweiten Solo-Ausflug setzt die Geigerin mehr Rhythmus ein.

>>> zur Review von THE RIDGE

 

Pochettes OKStereo Total – LES HORMONES

Zur Sache, Schätzkens: Françoise Cactus und Brezel Göring legen neue Synthie-Surf-Space-Pop-Hits auf – mit hautnaher Poesie und einem breiten Grinsen aus dem Vier-Spur-Labor.

>>> zur Review vonLES HORMONES

 

https://www.youtube.com/watch?v=6fvUDglZ8ec

The 1975The 1975 – I LIKE IT WHEN YOU SLEEP, FOR YOU ARE SO BEAUTIFUL YET SO UNAWARE OF IT

Schamloser 80s-Pop, der selbst das Schlimmste selbstbewusst vor sich her trägt.

>>> zur Review von I LIKE IT WHEN YOU SLEEP, FOR YOU ARE SO BEAUTIFUL YET SO UNAWARE OF IT

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen