Toggle menu

Musikexpress

Search

Im neuen Musikexpress: Interview mit Fraktus – „wie ne Friteuse am ganzen Arsch tätowiert!“

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Wie Techno wirklich entstand: Mit der Geschichte der Elektro-Urgruppe Fraktus kommt eines der schönsten Musikmärchen der letzten Jahre in die Kinos.

Wir sprachen für unsere Dezember-Ausgabe, ab dem 15. November im Handel, mit Dirk Eberhard „Dickie“ Schubert (Rocko Schamoni), Bernd Wand (Jacques Palminger) und Torsten Bage (Heinz Strunk) über ihre Comeback-Tour und dem Film „Fraktus. Das letzte Kapitel der Musikgeschichte.“

Ein Auszug:

Bernd Wand: Ich finde schlimm, wie Torsten im Film dargestellt wird. Wie ein hässliches Rumpelstilzchen sieht er da manchmal aus. Als Freund hätte ich diese Bilder rausgenommen.
Dickie Schubert: Absolut! Oder das Arschgeweih! Der ist ja wie so ’ne Friteuse am ganzen Arsch tätowiert. Die Kamera hat ja gar nicht alles gezeigt, das geht ja noch viel weiter runter …
Bernd: Wir als Freunde hätten auf jeden Fall gesagt: Rausschneiden!

Schon damit man das Lachen im Film nicht sieht, das Sie als Freunde für das Arschgeweih übrig haben …

Torsten Bage: Das ist kein Arschgeweih!
Dickie: Bestimmt ist es so ein indianisches Sonnenzeichen, irgendwas in die Richtung.
Torsten: Ja, allerdings! Das die Ipuma-Krieger zur Sonnenwende trugen, kurz bevor sie von der handwarmen Blutlanze aufgespießt wurden.

Unsere Kollegen von Musicmix haben Fraktus auch getroffen – in Farbe und in Echt seht ihr die Erfinder des Techno in bester Streitlaune übrigens auch hier.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
  • Neil Young – 'Trans' (1982)
    Im kommenden ME: 101 geheime Lieblingsplatten

    In der Dezember-Ausgabe widmen wir uns den 101 geheimen Lieblingsplatten – ausgesucht von Musikern wie Tocotronic, Noel Gallagher und Lana Del Rey. Hier sprechen Justice über "Trans" von Neil Young.

  • Codeine – Barely Real
    Im kommenden ME: 101 geheime Lieblingsplatten

    In der Dezember-Ausgabe widmen wir uns den 101 geheimen Lieblingsplatten – ausgesucht von Musikern wie Tocotronic, Noel Gallagher und Lana Del Rey. Hier stellt ME-Redakteur Oliver Götz das Album "Barely Real" von Codeine vor.

nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen