Toggle menu

musikexpress

Suche

Jon Bunch (Sense Field, Further Seems Forever) ist tot

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Jon Bunch ist tot. Der frühere Sänger der Emobands Sense Field und Further Seems Forever starb im Alter von nur 46 Jahren, wie unter anderem „Billboard“ unter Berufung auf Bunchs Band Lucky Scars berichtet. Die Todesursache ist noch unbekannt.

Auf Facebook posteten Lucky Scars in der Nacht auf Mittwoch folgende Meldung:

It is with a heavy heart and overwhelming sadness that we confirm the passing of our friend and fearless leader, Jon Bunch. RIP Johnny Scars. We will see you on the other side.

Posted by Lucky Scars on Dienstag, 2. Februar 2016

 

In den Achtzigern sang Bunch bei der aus Los Angeles stammenden Hardcoreband Reason To Believe. 1991 gründete er Sense Field, gemeinsam veröffentlichten sie in 13 Jahren fünf Alben. 2004 trennten sie sich und Bunch stieg bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2006 bei Further Seems Forever ein – der Band, in der einst auch Chris Carrabba (Dashboard Confessional) sang und es seit 2010 wieder tut.

Auf Twitter und Facebook zollten etliche Wegbegleiter Bunch Tribut. Jimmy Eat World etwa beschreiben ihn als „such a talented and kind human being. He will be sorely missed!“ Jonah Matranga, der früher bei Far sang, wurde auf Facebook etwas persönlicher und ausführlicher:

There was a band called Sense Field. They made elegant, energetic music. I played a ton of shows with them back in the…

Posted by Jonah Matranga on Dienstag, 2. Februar 2016

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen