Konzertkritiken

Geniales Geklöppel: We Have Band im Berghain

We Have Band spielen am 24. Januar 2013 im Berliner Berghain gegen kalte Knochen an.

We Have Band sind total aufgeregt, weil sie im Berliner Club Berghain spielen dürfen. "We are so excited to be here!", ruft Thomas Wegg-Prosser. Was bei Ansagen oft wie eine Floskel klingt, wirkt hier ihm glaubhaft, denn We Have Band spielen nicht in der Kantine, sondern direkt in den heiligen Hallen, vor den meterhohen Decken und den rostigen Stahltreppen. Das düstere Eröffnungsstück „Where Are Your People“ ist eine passender Überleitung von der Vorband DEKO DEKO mit ihren darkwavigen Synthesizer-Sounds.

Frontfrau Dede Wegg-Prosser, die während der meisten Stücke auf ihre Drumpads drischt, trägt zweifelsohne das gewagteste Outfit des Abends. Gegen ihre lockige Hobbit-Frisur, die knallengen Wetlook-Leggins und das Crop-Top wirkt ihr Bandkollege und Göttergatte Thomas Wegg-Prosser mit seinem Trucker-Cap fast ein bisschen langweilig. Der Auftritt der Band ist hingegen ausgesprochen vielseitig, nicht zuletzt wegen der diversen verwendeten Rhythmus-Elemente, von Akustik-Schlagzeug, Pads und dem beeindruckend präzisen Einsatz einer Cowbell durch Darren Bancroft.

Auch stilistisch bedienen sich We Have Band an unzähligen Vorbildern, hier etwas Franz Ferdinand-Geklöppel, dort etwas vom Groove der Kollegen Hot Chip oder WhoMadeWho. Zwischendurch lässt die berüchtigte Bass-Anlage die Wände und die Zuschauer vibrieren, was vermutlich nicht beabsichtigt war, aber zusammen mit der fröhlichen Indie-Disco eine interessante Symbiose ergibt. Zwei Zugaben und eine dissonante Version des Gassenhauers „Oh!“ runden das perfekt gespielte Konzert ab.

Das Publikum ließ sich allerdings nicht ganz so gut mitnehmen, wie es das tanzbare Set von We Have Band eigentlich erlaubt hätte: Gerade in den hinteren Reihen wird eher schüchtern auf und abgewippt. Die Band hat jedoch zweifelsohne ihr Bestes gegeben, vielleicht hing dem ein- oder anderen auch einfach noch die kalte Winternacht in den Knochen.



__

Bleibt informiert über alle wichtigen Musikthemen mit unserem Newsletter!



Eine James-Murphy-Produktion: 'After You' ist offizielle Pulp-Single

Pulp und James Murphy von LCD Soundsystem veröffentlichen ihren gemeinsam produzierten Song 'After You' – nun auch offiziell und für alle.

Tags: After You / James Murphy / Jarvis Cocker / LCD Soundsystem / Pulp

Rauchende Erlöser und Manufaktum für die Ohren - die Alben der Woche

Hier sind die Alben der Woche vom 21. bis zum 27. Januar. Mit Jake Bugg, Everything Everything und Tocotronic.

Tags: Adam Green / Alben der Woche / Everything Everything / Jake Bugg

Schluss machen und Gemeinheiten: Adam Green und Binki Shapiro im Interview

Adam Green und Binki Shapiro leiden unter romantischer Dysfunktionalität und haben darüber ein Album gemacht. Wir trafen die beiden zum Interview und...

Tags: Adam Green / Adam Green & Binki Sahpiro / Album 2013 / Binki Shapiro / Duett-Album / Interview

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld