Features

Blog des Monats: Interview mit I love electru.de-Betreiber Thang Dai

Wir haben I love electru.de-Gründer Thang Dai zu seinem Blog und seiner Rolle im Netz-Zeitalter befragt

Foto:
Thang Dai
I love electru.de

Unser aktueller Blog des Monats heißt I love electru.de und wird von Thang Dai aus Wiesbaden betrieben. Seine Seite bietet einen Mix aus Musiktipps, Fotografie, Fashion und Extremsportarten. In unserem Interview klärt uns der „nice guy behind", wie er sich selbst nennt, über seine Rolle im Blog-Zeitalter, Sex in den Ohren und „Indietronic Electropop“ auf.

Der Name deiner Website lässt darauf schließen, dass es Dir vor allem die elektronischen Klänge angetan haben, oder?

Das war zumindest der ursprüngliche Gedanke hinter dem Namen. Doch mittlerweile taucht kaum noch rein elektronische Musik im Blog auf, sondern driftet mehr in die Richtung „Indietronic Electropop“ ab. Falls man den Stil so bezeichnen kann.

Welche Künstler verursachen bei Dir „Sex in den Ohren“?

Einige elektronischen Größen wie Daft Punk oder Justice gehen immer. Doch so richtig in Laune versetzt mich im Moment vor allem The Weeknd! Ansonsten aktuell Yuck, The Naked And Famous, Lykke Li, Metronomy, Jamie Woon, James Blake und die Crystal Fighters.

Wie wichtig sind Dir Klickzahlen?

Natürlich sind die Zahlen und Statistiken in Bezug auf Sponsoren und Partner nicht irrelevant. Aber dennoch steht immer noch der Spaß und die pure Lust am Bloggen an erster Stelle. Sobald ich aber merke, dass eine „Drucksituation“ entsteht, nehme ich mir eine kleine Auszeit, fahre die Postfrequenz drastisch runter und lehne mich zurück ohne übers Bloggen nachzudenken.

Welche Rolle spielen Blogs. Siehst Du sie als Konkurrenz für Zeitungen und Zeitschriften?

Bloggen ist mir sehr wichtig, genau wie das Socializen über Twitter und Facebook. Es ist einfach meine eigene Plattform um mich auszudrücken, genialen Stuff zu teilen, meine virtuelle Persönlichkeit auszuleben. Eine ernsthafte Konkurrenz zu Print oder Online Medien (Zeitungen) sind Blogs jedoch noch lange nicht. Nicht mal annähernd. Vor allem nicht in Deutschland.

Wie kommerziell abhängig bist Du? Bekommst Du Unterstützung oder Sponsoring von Verlagen, Plattenfirmen etc.?

Mittelmässig kommerziell würde ich behaupten. Zu dem Thema wurde in Blogs in letzter Zeit genug diskutiert und ich persönlich halte es so: Partner-News wird es auch weiterhin wie bisher zirka einmal pro Monat geben, solange ich mich mit dem Produkt identifizieren kann. Und sie werden weiterhin deutlich gekennzeichnet sein. Doch ich werde mir niemals vorschreiben lassen, was im Endeffekt im Beitrag stehen soll - ich will mir die aufgebaute „Street Credibility“ in der Blogospähre nicht verspielen.

Wie ist denn die Wiesbadener Musiklandschaft, und wie das Nachtleben?

Welches Nachtleben? Welche Musiklandschaft? Wo liegt überhaupt Wiesbaden?

Was macht „I love electru.de“ besonders? Wie unterscheidet sich Dein Blog von ähnlichen Websites?

Der wunderhübsche Mix aus Popkultur, Musik, Fotografie, Fashion, Extremsport und Trash. Thematisch völlig verwirrend, abstrus und vielfältig. Aber meistens alles in schön und hochauflösend.

Was ist Dein Lieblings-Blog?

Verdammt schwierige Frage, die ich aufgrund der Fülle an exzellenten Blogs nicht beantworten kann.

Weitere Artikel:

Blog des Monats: White Tapes

Blog des Monats: Testspiel

Interview mit Ariane von White Tapes

Interview mit Marc von Testspiel



Kommentare (1)
dehöbndehömpfbrömpf

"Welches Nachtleben? Welche Musiklandschaft? Wo liegt überhaupt Wiesbaden?" Gruß von Sabrina, Komm du ma nach hause Dreckarsch ;))))))

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld