Newsticker

Vier Festnahmen nach Disco-Brand in Brasilien

Im Anschluss an den Brand in einer Disco in Porto Alegre, bei welchem über 200 Menschen ums Leben gekommen sind, hat die Polizei nun vier Festnahmen gemacht.

Foto:
EduAndrade/LatinContent/Getty Images
Vor dem Nachtclub, in welchem der Brand stattfand in Porto Alegre, am 27 Januar 2013

Nachdem in Porto Alegre, Brasilien, über 200 Menschen bei einem Brand in einer Disco ums Leben kamen, hat die Polizei nun vier Personen fest genommen.

In der Disco hatte eine Band namens "Gurizada Fandangueira" durch die Pyrotechnik bei ihrem Auftritt das Feuer ausgelöst. Während der Akkordeonspieler der Band ums Leben kam, wurden zwei Bandmitglieder, die für die Pyrotechnik verantwortlich waren, festgenommen. Außerdem wurden der Sicherheitsschef des Clubs, sowie einer der Inhaber festgenommen.

Es wurde gemeldet, dass das Sicherheits-Zertifikat des Clubs bereits im vergangenen Jahr abgelaufen war. Augenzeugen berichteten zudem, dass der Club an jenem Abend überfüllt gewesen sei.

Die Pyrotechnik der Band hatte die Schallisolierungen an der Decke des Clubs in Brand gesetzt, woraufhin etliche Besucher an den giftigen Dämpfen des brennenden Materials erstickt waren. Im Augenblick beträgt die Zahl der Todesopfer 233, etliche der Besucher werden zudem in den umliegenden Krankenhäusern behandelt.



__

Bleibt informiert über alle wichtigen Musikthemen mit unserem Newsletter!

 


Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld