Toggle menu

Musikexpress

Search

Online-Theater: Larry Clarks neuer Film „Marfa Girl“

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Dem betrügerischen Hollywood-Vertrieb ein Schnippchen schlagen – darum geht es Larry Clark, Regisseur von unter anderem „Kids“, „ Bully“ und „Ken Park“. Und so vertreibt er seinen neuen Film „Marfa Girl“, der im November auf dem Filmfestival in Rom ausgezeichnet wurde, allein und exklusiv über seine Website.

Für 5,99 Dollar kann Marfa Girl gestreamt werden. In seiner Dankesrede in Rom lieferte Clark die Erklärung gleich mit dazu: „An uns alte Säcke und an alle Anderen, die über das Ende vom 35-mm-Film jammern: Entweder sterbt ihr mit ihm oder entwickelt euch weiter.“ Doch es ist sicher nicht allein seine Zukunftsvision für die Filmbranche, die Clark zu diesem Schritt trieb. Der Regisseur und Fotograf, der mit seinen kontroversen Filmen immer wieder Probleme mit den Jugendschutzrichtlinien hatte, umgeht auf diese Weise die filmische Zensur. Denn natürlich geht es auch in „Marfa Girl“, wie in fast allen seinen Filmen, um eine entzauberte Welt aus Sex, Drogen, Gewalt und Musik.



teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
  • Mo’ Murray
    Bill Murray in Rollen, die er niemals spielte

    Vom Ghostbuster zum Indie-Helden: Bill Murrays Skurrilität wird so geliebt, dass ihm der Künstler Casey Weldon jetzt „Mo’ Murray“ widmete. Eine Porträtserie mit Charakteren, die er niemals spielte.

  • I’m a 90’s Bitch!

    Oh Schreck: Mit einer Kollektion voller Referenzen an die Anfänge des Techno läutet Weekday für den Sommer endgültig das Comeback der Neunziger ein.

nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen