Toggle menu

Musikexpress

Search

Phoenix kaufen Michael Jacksons ‚Thriller‘-Konsole

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Michael Jacksons Glitzerhandschuh wurde 2009 für 420.000 Dollar an einen chinesischen Geschäftsmann versteigert. Die französische Band Phoenix hat also ein echtes Schnäppchen gemacht, als sie die original Harrison 4032 solid-state recording Konsole, mit der Michael Jacksons Album THRILLER aufgenommen wurde, für 17.000 Dollar ersteigert hat.

Der niedrige Preis und das geringe Interesse an der eBay-Auktion haben Sänger Thomas Mars allerdings zunächst an der Echtheit der Konsole zweifeln lassen. Nach einigem Hin und Her mit dem Verkäufer wurde schließlich die Originalität festgestellt und die Konsole nach Frankreich verschickt. Das neue Album BANKRUPT! wurde dann, so heißt es, stilecht mit 80er-Jahre-Sound aufgenommen.

Ob bei den Phoenix-Aufnahmen im Studio besonders viel „gemoonwalked“ wurde ist nicht überliefert. Immerhin: Das Album trug zwischenzeitlich den Arbeitstitel „Alternative Thriller“. Wenn die Band nun also nur ansatzweise an den Absatz von THRILLER, mit 140 Millionen Einheiten das meist verkaufteste Album der Welt, rankommt, sind die 17.000 Dollar gut investiert. BANKRUPT! erscheint im April – ob die Band dann auch Michael Jacksons „Moves“ drauf hat, kann man live spätestens bei Rock am Ring und Rock im Park sehen.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen