Alben

Honig 4 Stars
Empty Orchestra

Melancholische Akustikklänge mit Folk-Elementen von traurigen Männern mit Bart und Gitarre.

Honig Foto: Halder Pop/Rough Trade Honig "Empty Orchestra" Auf solche Musik hat am ehesten Amerika – und vielleicht noch Kanada – ein Abo. Doch schon Jonas David aus dem nicht zwingend als romantisch zu bezeichnenden Wuppertal hat bewiesen, dass auch Deutschland über Singer/Songwriter-Potenzial verfügt. Er ist einer der Mitmusiker auf dem zweiten Album EMPTY ORCHESTRA seines aus Düsseldorf stammenden Kollegen Stefan Honig. Der ehemalige Sänger einer Metalband tat seinerzeit gut daran, das Genre zu wechseln.

Im kommenden Jahr hängt er nun auch seinen Job als Kinderpfleger an den Nagel, um sich ganz der  Musik zu widmen. Keine so schlechte Idee, nach Zeiten im Vorprogramm von Thees Uhlmann, Kettcar, Kasabian u.a. könnte ihm mit EMPTY ORCHESTRA der Sprung ins Hauptprogramm gelingen. Elf sensible, aber intensive Songs, die aufgrund der zarten Instrumentierung erkennen lassen, dass Honig ein Romantiker mit einem Faible für besondere Melodien und Metaphern ist.

Jetzt Juke testen!
Hier geht es zum Artikel." />

Teil 2: Die skurrilsten Meldungen 2012

Best-of-blöd: Al Walser, Chris Brown, beschissene Schmuckkollektionen und natürlich Chad Kroeger.

Lostprophets-Sänger: Anzeige wegen Verdachts auf Kindesmissbrauch und Besitz von Kinderpornos

Ian Watkins, der Leadsänger der Lostprophets, soll versucht haben, eine Minderjährige sexuell zu missbrauchen. Außerdem ist er wegen des Besitzes von...

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld