Toggle menu

Musikexpress

Search

Proxy Music From The Eastblock Jungles — Part 1

Turbo Recordings

von
Proxy 'Music From The Eastblock Jungles — Part 1'
Caption
Foto: Turbo Recordings
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Powered by

Selbst im global eng vernetzten Dance-Music-Geschäft liegt Wladiwostok eher am Rande. Evgeny Pozharnov, der sich als DJ und Produzent Proxy nennt, beweist mit seinem Debüt „Music from the Eastblock Jungles- Part 1″, dass man auch allein gelassen am Ende der Welt einen vollends modernen Sound kreieren kann. Dem Geboller und Geballer der meisten Tracks kann man deutlich anhören, dass Proxys große Helden The Prodigy sind.

Deren Vermächtnis aber verschränkt Pozharnov mit den neuesten, auf Skrillex und Kollegen zurückgehenden Erkenntnissen der Riesen-Rave-Beschallung und fertig ist allerbes­te Unterhaltung, die noch den letzten Körperklaus in Bewegung setzt.

So grobschlächtig manches Stück auch wirken mag: Proxy gibt sich Mühe, sucht nie nach dem naheliegendsten Sound, irritiert immer wieder durch Ecken und Kanten. Aber die größte Qualität des Russen liegt in der Hemmungslosigkeit, mit der er populistische Tricks zur Grund­idee eines Tracks verklärt. Ein Verfahren, das überdeutlich wird in seinem Klassiker „Raven“, der vornehmlich aus einem monoton wiederholten, gegröl­ten „Hey“ besteht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
nächstes Review
voriges Review
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen