Style

Kleider wärmen Leute

Die Aktion „One Warm Winter“ sammelt Spenden und feiert Partys, um Berliner Obdachlosen warme Kleidung zu besorgen.

Es ist nicht so, dass nur Bill Gates oder Chiara Ohoven die Welt retten könnten. Derzeit beweist die Berliner Aktion „One Warm Winter“, dass es ziemlich simpel ist, seinen Teil dazu beizutragen, damit weniger gefroren wird.

Mit Hilfe von Berliner Kiezgrößen wie Marteria, den Beatsteaks, Jennifer Weist oder Mc Fitti sammelt das Projekt 1-Euro-Spenden, um die Anschaffung von Jacken, Thermo-Unterwäsche, Wintersocken etc. für Obdachlose in Berlin zu ermöglichen. Hintergrund der gemeinschaftlichem Aktion von strassenfeger, Doonited und DOJO ist, dass viele Notunterkünfte in der Hauptstadt völlig überlastet sind und zudem Fördermittel gekürzt oder völlig gestrichen wurden.

Neben Spendenaktion und Verkauf der MUSCHI Kreuzberg Sweater „Das Leben ist kein U-Bahnhof“, deren Erlös komplett an „One Warm Winter“ geht, findet am 18. Januar 2013 im Bi Nuu außerdem „Friends With Benefits“ statt. Die eigenen Angaben zufolge „überengagierte Winterjacken-Spendenparty, die in einem Man­tel aus Enter­tain­ment und Lebens­freude nur dazu dient, mod­ernen Per­formern das Geld aus der Mul­ti­funk­tions­jacke zu ziehen, um es damit seinen Fre­un­den etwas wärmer ums Herz zu machen“.

Auflegen werden nach einem Konzert von McFitti außerdem Schowi, Andhim, Juli Holz, Willy Wonka, Mack Buschfeld & Dot Con und die Opfer All­starz. Und versprochen sind: Dispo-Disco, Alkopos und verbotene Nächstenliebe! Der Eintritt geht selbstverständlich ebenfalls an OWM.



__

Bleibt informiert über alle wichtigen Musikthemen mit unserem Newsletter!



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld