Toggle menu

Musikexpress

Search

Was Lady Gaga sich auf Tour wünscht

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Bereits in der Vergangenheit offenbarten viele Stars und Sternchen ihren persönlichen Realitätsverlust (und ihren Humor) in der Offenlegung ihrer Tour-Rider, einer Bestellliste, die die Zufuhr täglicher Bedarfsartikel während einer Tournee garantieren soll. So wollte Mary J. Blige in jeder Garderobe einen neuen Toilettensitz installiert bekommen und Van Halen wollten haufenweise M&Ms – allerdings ohne die braun gefärbten, die im Vorfeld von irgendeinem Service-Sklaven aussortiert werden mussten.

Durch einen Rechtsstreit mit ihrer ehemaligen Assistentin kam nun auch Lady Gagas Liste ans Licht. Aus ihr lassen sich einige Details über den Alltag ihrer über ein Jahr andauernden „Monster Ball Tour“ herauslesen.

So sähe Gaga ihre Garderobe gerne in einem „Glam Rock“-Stil dekoriert, das heißt der Raum solle mit schwarzem und weißem Satin drapiert sowie mit Postern von Bowie, Queen, Billy Joel und Elton John behangen sein. Auch hätte sie gerne Lavendel-Produkte jeglicher Couleur zu Händen: Seifen, Kerzen, mit Lavendel bedampfte Handtücher und so weiter.

Nicht allzu bizarr, wäre da nicht die Bedingung, im Zimmer auch ein „Manquin“ (sic) mit „puffy pink public hair“ vorfinden zu wollen, wobei ‚public hair‘ vermutlich ein Rechtschreibfehler war und „pubic hair“, also Schamhaar heißen sollte. Ein Mannequin mit pink gefärbten Schamhaaren also?

Wie auch immer, hier ein Video von Lady Gaga ohne Haare, den Song „Hair“ singend:

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen