Toggle menu

me.movies

Suche

Wie sich Marvel im „Captain America: Civil War“-Trailer selbst gespoilert hat

share tweet mail share 10

Der Hype, den Disney und Marvel um den dritten „Captain America“-Film entfacht, gipfelte vor wenigen Tagen in einem neuen Trailer, der innerhalb von 24 Stunden über 100 Millionen Mal auf Facebook und YouTube angeschaut wurde – Glückwunsch dazu. Unter den Millionen Zuschauern befanden sich aber auch einige eifrige Nerds, die sich den Trailer Frame für Frame angeschaut haben und vermeintlich einen riesigen Spoiler entdeckt haben.

Die Grundstory von „Captain America: Civil War“ ist denkbar simpel: Captain America und Iron Man streiten sich, irgendwann kämpfen ein gutes Dutzend Helden gegeneinander, später taucht mit Daniel Brühl noch ein neuer Schurke auf, der – an dieser Stelle raten wir mal ins Blaue – die verstrittenen Helden zur abermaligen Zusammenarbeit zwingt. Hatte man im Marvel-Universum so noch nicht, reicht für simple Unterhaltung. Und trotzdem wird aus jeder kleinen Wendung der Handlung seitens der Fans und vor allem des Studios ein regelrechtes Staatsgeheimnis gemacht.

Ungünstig, dass sich Marvel allem Anschein nach im aktuellen Trailer selbst gespoilert hat. Auf dem folgenden Bild sieht man einen Screenshot, in dem sich Captain America und Iron Man prügeln. Der Bildausschnitt war im Trailer nur für einen Sekundenbruchteil zu sehen, verrät aber Einiges über eine der zentralen Figuren des Films, den „Winter Soldier“ (Sebastian Stan).

Im Hintergrund liegt ein Spoiler ohne linken Arm auf dem Boden.
Im Hintergrund liegt ein Spoiler ohne linken Arm auf dem Boden.

Dem offenbar schwer verletzten oder gar leblosen Körper von Bucky Barnes aka „Winter Soldier“ fehlt ein Arm. Und der war zuvor aus Metall und das Alleinstellungsmerkmal der Schlüsselfigur des neuen Marvel-Films. Geduldige Fans haben den Trailer genau an der richtigen Stelle gestoppt und mit der Lupe ein Symbol auf der Schulter entdeckt, die keinen Zweifel daran lassen, dass Bucky nicht heil aus der Action im Film herauskommt.

Bei all der Geheimhaltung, die Disney, denen die Rechte an Marvel gehören, um ihre großen Marken wie „Captain America“ oder „Star Wars“ betreibt, gleicht dieses Detail im Trailer einer Edward-Snowden-Enthüllung. Oder Millionen Fans, die seit dem Screenshot eifrig im Netz über den Tod der Figur spekulieren, wurden bewusst auf eine falsche Fährte geführt. Dann wäre es keine Enthüllung, sondern der nächste große Marketing-Coup.

Den Trailer zum „Captain America: Civil War“ könnt Ihr Euch hier noch einmal anschauen:

 

Screengrab YouTube/Marvel
share tweet mail share 10
Kommentare