Toggle menu

Musikexpress

Search

Zwei rechts, zwei links: Stricken für Großstädter

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
0 Kommentare

Schon länger hört man in Großstädten ein metallisches Klicken: „zwei rechts, zwei links“. Im Londoner East End versuchen sich Männer an vom Laufsteg inspirierten Trichterschals; man trifft sich auf Strick-Partys in der U-Bahn; und in dem ein oder anderen Café flüstert man von Wolle und Nadel als Kokain der neuen Zeit. Das Problem bestand bisher allerdings darin: Um am Stricktrend mit zu stricken, musste man wissen, wie es geht.
Das kleine spanische Label „We Are Knitters“ schnürt umweltfreundliche Komplettpakete, die bestückt sind mit 100% natürlicher Wolle von uruguayischen Schafen, großen Holzstricknadeln und, als wohl essentiellste Beigabe, einer leicht verständlichen Anleitung zum selbstgemachten Maschenstück. Wählen kann man zwischen Sets für Anfänger, Fortgeschrittene oder Meisterstricker.

Doch selbst die Traditions- und Ahnungslosesten unter uns müssen sich nicht mehr an tristen Riesenschals abarbeiten. Auch Capes, Sweater oder Beanies sind Teil der aktuellen Herbst/Winterkollektion. Nur die meditative Wirkung, die muss man sich schon selbst erstricken.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
me. Immer aktuell: Das Neueste vom Tag auf der Startseite lesen ›
Weiterlesen
  • Hyperaktives Universalgenie auf Papier: 200 Seiten M.I.A.

    M.I.A. wirft einen 200-seitigen Bildband zu ihrer Karriere auf den Markt. Der ist anstrengend, verursacht Verdauungsschwierigkeiten ist aber gleichzeitig eine wundervolle Ode an das Konzept des musizierenden Künstlers, das immer mehr in Vergessenheit gerät.

nächster Artikel
voriger Artikel
Das Heft
Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

Kommentare
Share
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen