Spezial-Abo
🔥„Dark“: So endet die Serie nach Staffel 3 | Das ist das Schicksal ihrer Figuren

10 Netflix-Hacks, die Euch den Abend retten (selbst den Netflix-Profis)

Mit Genre-Codes zu den richtigen Inhalten

Im Netflix-Feed sehen wir ja leider immer nur eine Auswahl an Inhalten, die uns der Dienst in diesem Moment gerade vorschlägt. Dabei existieren viele tausend Inhalte, die wir nie nie nie zu Gesicht bekommen. Weil Netflix nun aber jedes Video verschlagwortet, lassen sich durch einen Hack doch alle Videos aufrufen – wenn man denn weiß, was man sehen will. Ganz konkret teilt Netflix seine Titel in über 76.000 verschiedene Kategorien ein. Und alle besitzen ihren eigenen Code. Wenn Ihr dann die entsprechende Ziffernfolge an das Ende der URL http://www.netflix.com/browse/genre/ anhängt, bekommt Ihr das jeweilige Genre angezeigt. Dabei reichen die Kategorien von offensichtlichen Genres wie „Action-Komödien“ hin zu sehr spezifischen, wie etwa „Weihnachtsfilme für die ganze Familie (5 bis 7 Jahre)“.

Hier findet Ihr eine Liste von allen Netflix Genre-Codes.

Das Bild drehen

Ihr fallt beim Streamen gerne mal um und wollt Netflix im Liegen weiterschauen? Dann müsst Ihr nicht länger Euren Computer mitdrehen. Die Chrome-Erweiterung „Netflix Flip“ löst das Problem. Einmal aktiviert, dreht sie nämlich den Netflix-Bildschirms um 90° und Ihr könnt entspannt in der Fötus-Stellung weiterschauen.

Jeder kann sich sein Untertitel-Design individualisieren

Wer internationale Originals liebt, erträgt oft genug einfach nicht die Synchronfassung. Wie gut, dass Netflix immer (!) Untertitel anbietet. Habt Ihr aber gewusst, dass Ihr Euch das Design Eurer Untertitel ganz an Eure Vorlieben anpassen könnt? Surft dafür in Eure Kontoeinstellungen in den Bereich „Untertitel-Anzeige“ und wählt Euch die für Euch am besten geeignete Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe aus, die automatisch auf jedem Endgerät geändert werden.

Mit VPN zu noch mehr Titeln

Der gute alte VPN-Server (kurz für: Virtual Private Network) ist das Mittel Eurer Wahl, um Geo-Blocking zu umgehen. Er verschleiert Euren Standort und lässt Euch festlegen, von wo aus Ihr auf Netflix zugreifen möchtet. So könnt Ihr jederzeit Titel streamen, die aufgrund von Lizenzdeals nicht in Deutschland verfügbar sind. VPN-Add-Ons sind für jeden Browser verfügbar – am Desktop und auf dem Smartphone.



„White Lines“ auf Netflix: Ibiza, Insel der Affären
Weiterlesen