4:0 für Deutschland – und Rihanna hält uns für „too fucking real“

Nicht nur Deutschland drückte sich am gestrigen Montag beim ersten Vorrundenspiel gegen Portugal heftig die Daumen, Unterstützung bekamen Löws Jungs auch von Rihanna, die sich das Spiel anschaute und nebenbei ihre Twitter-Fans mit Kommentaren versorgte.

Ganz unvoreingenommen war Rihanna doch vorerst anscheinend nicht, denn während die Deutschen doch ein recht faires Spiel ablieferten und sich im Gegensatz zu Portugal keine rote Karte fingen, twitterte die Sängerin: „Armes Portugal. Deutschland spielt heute rücksichtslos :(„. Desweiteren folgten Mitleidsbekundungen für Ronaldo, der nicht nur einmal hilflos auf dem Feld stand und nicht glauben konnte, was die Deutschen da gerade mit ihnen anstellten.

Nichtsdestotrotz war es ein grandioses Spiel, wie auch Rihanna feststellte: „Germany is too fucking real today“. Das müssen wir mal ganz uneitel so stehen lassen. Ihre Fans erinnerten sie im Anschluss an das Spiel dann noch daran, dass sie bereits den einen oder anderen Fußball-Profi aus dem deutschen Team getroffen hat – wer das ist, seht ihr in den obenstehenden Fotos.

Auch andere Promis haben uns ihren Favoriten für die WM 2014 verraten. Klickt euch durch unsere Galerie und erfahrt, auf wen Kasabian und Co. setzen.


Hurricane und Southside 2020: Vier weitere Headliner für die Schwesternfestivals bestätigt
Weiterlesen