Aus Trend wird Mainstream: Mariah Carey und Lionel Richie gehen auf Co-Headliner-Tour

Na toll. Da dachten wir von der verschlafenen Online-Redaktion des Musikexpress neulich noch, einen Trend ausgemacht zu haben: Auffällig viele fast ebenbürtige Bands gehen dieses Jahr gemeinsam auf Tour. Muse und 30 Seconds To Mars, Deftones und Rise Against, Jimmy Eat World und Incubus, Garbage und Blondie, zum Beispiel. Kurzerhand stellten wir uns ein paar Fragen zu Wirtschaftlichkeit, Symbiosen, Marketingeffekten und so weiter, die uns ein Konzertveranstalter sicherlich gut und gerne hätte beantworten können. Und jetzt das: Selbst Superstars wie Lionel Richie und Mariah Carey gehen gemeinsam auf sogenannte Co-Headliner-Tour. Womit bewiesen wäre, dass der mutmaßliche Trend, so es denn einer ist, bereits im Mainstream angekommen ist – und dann wahrscheinlich schon bald wieder der Vergangenheit angehören wird.

Mariah Careys und Lionel Richies ziemlich eindeutige benannte „All The Hits“-Tour wurde ursprünglich bereits im Dezember angekündigt, sollte 35 Shows umfassen und im März 2017 beginnen. Wegen einer Knieoperation von Lionel Richie mussten die Konzerttermine im Februar jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Mariah Carey und Lionel Richie: Bisher keine Tour-Termine in Europa

Nun wurden die neuen Daten angekündigt: Lionel Richies und Mariah Careys „All The Hits“-Tour startet am 19. Juli im kalifornischen Paso Robles und endet am 5. September in Seattle. Abstecher nach Kanada sind Teil ihrer Route, nach Europa oder gar Deutschland kommt das das plötzliche Superduo vorerst nicht. Müssen wir, die wir heimlich so gerne Kuschelrock und Privatradiosender mit den besten Hits der 80er und 90er hören, uns also mit den Videos und Geschichten vergnügen, die das Internet über Carey und Richie so hergibt.

Im Angebot hätten wir da Careys Silvester-Desaster oder Richies „Hello“-Version mit Adele. Oder eben die wirklich besten Songs der Kuschelkünstler:

Adele zeigt Mariah Carey, wie man mit Soundproblemen umgeht


Was macht eigentlich… Roachford?
Weiterlesen