• gm


  • Avatar

  • Smudo über eine erstaunliche Folge der Rennerei, über Boliden, Boxenluder und Greenpeace.

    Ich fahre jetzt viel umsichtiger und mehr 200

  • Sie gelten zu den scheuen Naturen unter den Popstars. Doch nun gehen Donald Fagen & Walter Becker wieder auf Tournee.  Sep 2000

    Steely Dan

  • Anfang der Neunziger stürmte die schwarze Schwedin mit Songs wie ‚Buffalo Stance‘ oder ‚Manchild‘ europaweit die Charts. Doch so flott sie die Hitparaden stürmte, so schnell verabschiedete sie sich auch wieder aus den Schlagzeilen der Musikpresse. Einzige Ausnahme: ‚7 Seconds‘, ihr Duett zusammen mit Worldmusic-Star Youssou N’Dour. Jetzt, nach der... weiterlesen in:  Sep 1996

    Nach dem Tod ihres Stiefvaters meldet sich Neneh Cherry wieder zurück und mehr Coltrane

  • In Darmstadt fließt weder der Shannon, noch wird dort Guinness gebraut und eine „Grüne Insel“ ist diese Stadt schon gar nicht. Dennoch hat die hessische Metropole ein Faible für Irland. Der Grund heißt Paddy Goes To Holyhead. Die Band, von Sänger, Songschreiber und Gitarrist Schmidt (seinen Vornamen will er partout... weiterlesen in:  Aug 1996

    Paddy Goes To Holyhead —- vier Hessen haben Guinness im Blut

  • ME/S: Die Grundstimmung Ihrer Jazzplatte ‚Long Ago And Far Away‘ ist Moll. Sind Sie ein eher melancholischer Mensch? Ich weiß nicht, vielleicht. Jedenfalls gibt mir diese Art von Musik ein warmes Gefühl, das ich mag. ME/S: Welcher Charlie Watts braucht zum rüden Rock den kultivierten Jazz-Ausgleich, der Musiker oder der... weiterlesen in:  Jul 1996

    Stones-Trommler Charlie Watts will’s jetzt jazzig und kann doch vom Rock nicht lassen und mehr premium

  • ME/S: J.J. Cale steht für relaxte Laid-back-Musik. Bist Du eigentlich genauso ruhig wie Deine Musik? Nein. In diesem Job kannst Du nicht ruhig bleiben. Du mußt durch die Welt touren, mußt dich um deine Band kümmern, Interviews geben. Ich saufe den ganzen Tag über Kaffee und höre Heavy Metal, um... weiterlesen in:  Jun 1996

    J.J. Cale über Clapton und Klischees und mehr Clapton

  • Da kam Stimmung auf. Beileibe nicht nur wegen des von ME/Sounds spendierten Freibiers, sondern vor allem wegen der gelungenen Gigs der drei Newcomerbands Fast Food Cannibals, Ballyhoo und Pearls At Swine. Der Dreierpack gastierte im Rahmen einer Package-Tour im Münchener Backstage. Draußen acht Grad minus. Drinnen pendelt sich die Quecksilbersäule... weiterlesen in:  Mrz 1996

    ME/Sounds Newcomer Party

  • Ein starker Song“, hat Bob Dylan einmal gesagt, „muß drei Minuten und 48 Sekunden lang sein. Oder kürzer.“ Mit dem alten Bob haben die Fast Food Cannibals zwar soviel gemeinsam wie Mickey Mouse mit Tankgirl – aber ihre Songs sind drei Minuten, 48 Sekunden lang. Oder eben kürzer. Auf der... weiterlesen in:  Feb 1996

    Zwischen Nirvana und Red Hot Chili Peppers: Fast Food Cannibals

  • Ein cleverer Manager wollte ihn sogar für eine Werbekampagne einspannen. Der Grund: Willy Porter, Singer/Songwriter aus Milwaukee, Wisconsin, hat seinen Golf GTI in den letzten Jahren rund 300.000 Meilen über amerikanische Highways und Freeways gehetzt. Von Gig zu Gig – sein Gefährt ließ ihn nie im Stich. Aber Willy interessiert... weiterlesen in:  Feb 1996

    Willy Porter: 300.000 Meilen Folk und Blues mit dem GTI

  • Am 23. August feierte Edwyn Collins seinen 36. Geburtstag. Jaja, der Mann ist ein alter Hase. Trotzdem ist Edwyn Collins hungrig wie ein taufrischer Newcomer, wenn er jetzt auf große Deutschland-Tour geht. Und motiviert wie kaum ein zweiter. Schließlich gelang dem ehemaligen Chef der britischen Kult-Wave-Band Orange Juice nach langer... weiterlesen in:  Dez 1995

    Edwyn Collins

  • Von wegen „geizige Schotten“. Die Frühjahrs-Tour der Simple Minds klingt uns noch gut in den Ohren, da servieren Jim Kerr, Charlie Burchill und ihre Mannen auch schon den Nachschlag: Vom 6. bis zum 15. Oktober kreuzt das schottische Pomp-Rock-Flaggschiff nochmal quer durch die Republik. Im Gepäck dabei: Ein hochkarätiges Repertoire,... weiterlesen in:  Okt 1995

    Simple Minds: Tour des Monats

  • Mit einem Zoo im Garten seiner Villa verschafft sich Italo-Rocker Zucchero Ablenkung vom Liebesleid.  Okt 1995

    Der Sänger und das liebe Vieh

  • Früher“, bemerkt Cranberries-Gitarrist Noel Hogan grüblerisch, „waren wir drei Wochen auf Tour und den Rest des Jahres drehten wir zuhause Däumchen. Heute ist es genau umgekehrt.“ Keine Frage, seit die irische Band mit ihrem Album ‚No Need To Argue‘ und Singles wie ‚Zombie‘ weltweit die Hitlisten stürmte, sehen Noel, Sängerin... weiterlesen in:  Jul 1995

    The Cranberries

  • Der Typ fürchtet keine Konkurrenz: Sonny Landreth, Singer & Songwriter und Experte des filigranen Slide-Gitarrenspiels, mißt sich nur zu gerne mit den Größten seiner Zunft: „Am liebsten“, sagt der ruhige Kerl aus Louisiana, „würde ich mal mit Eric Clapton spielen oder mit Robben Ford, und natürlich vor allen mit Ry... weiterlesen in:  Jun 1995

    Sonny Landreth

  • Hoppla – die prägnante Stimme auf ‚Wild Seed – Wild Flower‘, dem Debütalbum der 26jährigen Rap-Chanteuse Dionne Farris, kommt einem irgendwie ziemlich bekannt vor. Und tatsächlich ist die extrovertierte Schwarze mit der Drahtbürsten-Frisur schon längst kein Greenhorn mehr – anno 1991 war sie verantwortlich für den markanten Gesang auf dem... weiterlesen in:  Mrz 1995

    Dionne Farns

  • Ein Konzert von Foreigner ist wie ein Prozeß: Die ganze Beweislast liegt bei der Band, die an diesem Abend angetreten ist, jeden noch so begründeten Verdacht hinsichtlich ihres Comebacks von der Bühne zu fegen. Hat Sänger Lou Gramm überhaupt noch das nötige Pfund in der Stimme? Und vor allem: Kann... weiterlesen in:  Dez 1994

    Foreigner: „Schöne Aussicht“ Hamburg

  • Er hat’s allen wieder einmal gezeigt. Allen Kritikern, die die „fleischgewordene Mozartkugel“ aus Dallas schon längst unter dem Staub der Rockmusik-Annalen begraben sahen. Aber auch den mindestens 30 Millionen Fans, die sein ultimatives Rock-Opus „Bat Out Of Hell“ seit 1977 im Plattenregal stehen haben, und für die der vor 47... weiterlesen in:  Sep 1994

    Meat Loaf

  • Jah Wobble hört die Stimme seines Herren  Jul 1994

    Gott sei dank: Die Punkrott-Erklärung

  • Wer es als Produzent mit den Stones aufnimmt, braucht stählerne Nerven, eine Engelsgeduld und die Autorität eines Vier-Sterne-Generals. So will es die Legende der Rockmusik-Annalen. Die Wahrheit sieht ganz anders aus, wie Produzent Don Was berichtet: „Mick Jagger umgibt eine ganz spezielle Aura. Aber er ist bei weitem nicht so... weiterlesen in:  Jul 1994

    Don Was Here

  • „Das Knie war dick wie ein Ballon“, grinst Tex Perkins, 29jähriger Frontmann von The Cruel Sea, und schildert, während er sein einbandagiertes Bein streichelt, den Unfallhergang: „So ein Flug von Australien nach Europa dauert einfach zu lange. Scheinbar habe ich von meinem Lieblingsdrink —- Vodka mit Champagner -— einen zuviel... weiterlesen in:  Jun 1994

    The Cruel Sea