• Marcel Anders


  • Avatar

  • Mit den Doors nahm Robert Allan Krieger sechs Alben in sieben Jahren auf, verkaufte über 100 Millionen Tonträger und avancierte zu einem der berühmtesten Gitarristen der Welt. Trotzdem ist der 72-Jährige heute nicht glücklich: Er konnte sich nie aus dem Schatten von Jim Morrison lösen und beschränkt sich auf die... weiterlesen in:

    🔥 Was wurde eigentlich aus… Robby Krieger (The Doors)? und mehr Jim Morrison

  • 100 Millionen verkaufte Tonträger, zwölf Grammys, Dutzende Top-10-Hits in den USA: Linda Ronstadt ist die erfolgreichste Sängerin der 70er-Jahre – und die erste, die Arenen füllte. Trotzdem erlebte die Ex-Verlobte von George Lucas in den 80er-Jahren einen fiesen Karriereknick und verdingte sich fortan als Sängerin in Broadwaymusicals und als Jazz-Chanteuse.... weiterlesen in:  Apr 2018

    🔥 Sie war die erfolgreichste Sängerin der 70er: Was wurde eigentlich aus… Linda Ronstadt?

  • Warum die wohl bekannteste Burlesque-Tänzerin der Welt jetzt auch noch singt, wieso sie mal in Oxford sprach und weshalb Typen wie Marilyn Manson ihr heute viel zu anstrengend wären? Hat Dita von Teese uns im Interview verraten.  Feb 2018

    Dita von Teese im Interview: „Eine Fantasien-Fabrikantin, das wollte ich immer sein“ und mehr Marilyn Manson

  • Er ist einer der letzten unangepassten Vertreter der modernen Rockmusik, kreiert seit drei Jahrzehnten eigenwillige, unkonventionelle Klänge, versucht sich an immer neuen Kooperationen und geht keiner Konfrontation aus dem Weg. Trotzdem ist Josh Homme, was er nie sein wollte: ein Rockstar, der Arenen füllt, hohe Charts-Positionen erreicht, und nun mit... weiterlesen in:  Aug 2017

    Josh Homme im Interview: „Ich will High-School-Kids in ihrer Rebellion bestärken und ihr Bösewicht sein“ und mehr Interview

  • Der „Godfather of Punk“ hatte einen überraschenden Ort für unser Gespräch gewählt: das Luxushotel „Palazzo Versace“ in der australischen Touristenstadt Gold Coast, ein (Alp-)Traum aus Marmor, Gold und Kristall. Iggy Pop weilte hier anlässlich der Australientour seiner Stooges, die ihr neues Album READY TO DIE vorstellten.  Apr 2017

    Iggy Pop: „Bowie und ich sind nun wirklich keine Busenkumpel“

  • Iva Davies war Frontmann der Synthie-Rock-Band Icehouse. Und heute? Wir haben nachgefragt.  Jun 2016

    Lange nichts gehört von… Iva Davies (Icehouse)

  • Seit dem Ende der White Stripes versucht sich Jack White nicht nur in verschiedenen Bands und als Solist, sondern ist auch Boss einer Plattenfirma, die sich der Schallplatte verschrieben hat. Im ME-Interview erzählt der heute 40-Jährige
 von seiner Sammelleidenschaft und der missionarischen Philosophie von Third Man Records.  Sep 2015

    Jack White über Vinyl: „Es sollte immer Dinge geben, nach denen man suchen muss“ und mehr Jack White

  • U2 spielten am 24. Oktober einen Secret Gig in Oberhausen. Die wahren Fans blieben allerdings draußen und die Musik ziemlich auf der Strecke.  Okt 2014

    Multimedialer Irrsinn: zu Gast beim Secret Gig von U2 in Oberhausen

  • Er kann machen, was er will -und genau das lebt Robyn Hitchcock bereits seit den späten 70ern konsequent aus. Sei es mit den legendären Soft Boys oder als Solist, der im Umfeld von R. E. M., Nick Lowe, XTC und Gillian Welch operiert, aber nie in den Mainstream vorgestoßen ist.... weiterlesen in:  Sep 2014

    THE MAN UPSTAIRS

  • Das Duo um Fred Chichin und Catherine Ringer war Frankreichs wichtigster musikalischer Export der 80er-/90er-Jahre, hatte Hits wie „Marcia Baila“ und „C’est comme ça“, und besaß eine Fangemeinde, die aus Iggy Pop, Sparks und David Bowie bestand. Wir trafen Madame Ringer (56) in Paris. Sieben Jahre nach dem Tod von... weiterlesen in:  Aug 2014

    LANGE NICHTS GEHÖRT VON

  • Sie ist eigentlich brünett, hört auf den Namen Deborah Ann Harry und hat ihre Kindheit in Hawthorne, New Jersey, verbracht -dem Duisburg der USA. Mit 20 zieht Debbie Harry nach New York und schlägt sich als Kellnerin, Go-Go-Tänzerin, Playboy-Häschen und Sekretärin durch. 1976 gründet sie mit Gitarrist und Lover Chris... weiterlesen in:  Aug 2014

    Debbie Harry über New York und mehr New York

  • „Die Deutschen sind ein bisschen wie Italien: Sie sind immer dabei, sie haben gute Spieler, und deshalb werden sie auch weit kommen – wie immer.“ - was Sergio Pizzorno von Kasabian und viele weitere Musiker zur Fußball-WM zu sagen haben.  Jun 2014

    Patriot, Pessimist, Verweigerer: Kasabian und Co. zwischen WM-Fieber und Fußball-Phobie und mehr Fußball

  • 14 Jahre, fünf Alben, Konzerte in den größten Arenen der Welt, jede Menge Auszeichnungen – die Bilanz des Quartetts aus Nashville, Tennessee ist beeindruckend. Zumal die Gebrüder Followill und ihr Cousin ganz ohne Rockmusik aufgewachsen sind. Als Söhne eines Wanderpredigers jobbten sie als Anstreicher und Dachdecker, ehe ihre Mischung aus... weiterlesen in:  Sep 2013

    Kings Of Leon über Wein und mehr Kings

  • Eigentlich wollten Andy McCluskey und Paul Humphreys die neuen Kraftwerk sein. Stattdessen scheiterte die Gruppe aus Liverpool am ewigen Konflikt zwischen Kunst und Kommerz -und schielte neidisch auf das Geschäftsmodell Depeche Mode. Woran auch 40 Millionen verkaufter Alben nichts ändern konnten. Zuerst die Gretchenfrage: Hat es so etwas wie eine... weiterlesen in:  Apr 2013

    OMD und mehr depeche mode

  • Serie: Die 1 000 Lieblingsalben des Musikexpress Marvin Gaye WHAT’s GOING ON (1971) Ende der Sechziger steckt der Motown-Star in der Krise: Partnerin Tammi Terrell stirbt an Krebs, seine Ehe scheitert, er hat ein Koks-Problem und seine Freunde sterben in Vietnam. Was zum ersten Konzeptalbum des R&B führt – Thema:... weiterlesen in:  Dez 2012

    Herzplatten

  • „Ich habe die Platte erst entdeckt, als ich 13, 14 war. Der Grund, warum ich sie überhaupt gehört habe, war dieser angebliche ‚Grunge-Krieg‘ zwischen Pearl Jam und Nirvana um die Vorherrschaft in Seattle. Das war natürlich vollkommener Quatsch. Aber es übertrug sich doch auf meine Familie: Mein Bruder war ein... weiterlesen in:  Dez 2012

    Paul Smith (33, Maxïmo Park) über Ten von Pearl Jam, 1991

  • von The Gun Club, 1981 Das Album, das mein Leben verändert hat? Ganz klar Fire Of Love, die allererste Gun-Club-Platte. Einfach, weil das etwas völlig Neues war – etwas, das ich in dieser Form noch nie zuvor gehört habe, und das mich so inspiriert hat, dass ich unbedingt selbst Musik... weiterlesen in:  Mai 2012

    Mark Lanegan (47) über Fire Of Love

  • Wenn er nicht gerade ein Musical über Imelda Marcos schreibt oder obskure Installationen auf Island errichtet, betätigt sich David Byrne als Rudolf Scharping der Lower East Side: Der ehemalige Chef der Talking Heads designt Fahrradständer, unternimmt Touren mit seiner Band und hält Vorträge über "das ultimative urbane Fortbewegungsmittel".  Mrz 2012

    David Byrne über das Radfahren und mehr David Byrne

  • „Die Platte, die mich musikalisch sozialisiert hat? Keine Frage: Rocks von Aerosmith. Ich war 13 oder 14, und es war die erste, die ich mir mit meinem eigenen Geld gekauft habe. Mann, ich habe sie geliebt. Ich habe sie ständig rauf- und runtergespielt. Und Stücke wie ‚Back In The Saddle‘,,... weiterlesen in:  Dez 2011

    James Hetfield (48) von Metallica über Rocks von Aerosmith

  • Große Melodien sind ihr Geschäft. Coldplay suchen die perfekte Hymne und wollen dabei echte Musikfans bleiben. Eine heikle Mission. Brian Eno hat dabei geholfen.  Okt 2011

    Interview: Coldplay über ihr neues Album „Mylo Xyloto“ und mehr Chris Martin