• Thomas Weiland


  • Avatar

  • Solange Mit ihrer großen Schwester Beyoncé wollte sie sich nie messen. Aber erst jetzt scheint Solange Knowles tatsächlich ihren eigenen Weg gefunden zu haben. Dev Hynes (Blood Orange) hilft ihr beim Songschreiben, Chris Taylor (Grizzly Bear) veröffentlicht ihre Platte. Solange ist ein Indie-Girl. Solange Knowles hält nichts von Geschwister-kampf. Sie... weiterlesen in:

    Die kleine Schwester hat andere Ziele

  • Massive Attack Blue Lines – 2012 Remix/Remaster Virgin Catalogue/EMI Dokument der Zeitenwende: Dieses Album half sowohl der Dance-Szene als auch dem TripHop auf die Beine. Man muss zunächst etwas ausholen. Die Geschichte von Massive Attack beginnt schon 1983, acht Jahre vor Erscheinen dieses Debüts. In Bristol taten sich ein paar... weiterlesen in:  Jan 2013

    Raus aus der Subkultur

  • Diverse Philadelphia International Records: The 40th Anniversary Box Set ****1/2* Philadelphia International Classics: The Tom Moulton Remixes ***** Harmless/Soulfood Jubiläum mit gleich zwei Boxen. Eine liefert den bislang umfangreichsten Gesamtüberblick über das große Philly-Soul-Label, auf der zweiten wirkt der Vater aller Mix-Meister. So richtig traute man seinen Ohren nicht, als... weiterlesen in:  Aug 2012

    Ein Himmel voller Geigen

  • Aus unserem digitalen Archiv: eine Rezension des Radiohead-Konzerts in Berlin vom 11. September 2001 – dem Tag der Terroranschläge in den USA.  Jun 2012

    Aus dem Musikexpress vom November 2001: Radiohead live in Berlin, 11. September 2001 und mehr Berlin

  • Wenn der Vater sagt: "Mach das nicht!", macht man es natürlich erst recht. Die Waliserin Marina Diamandis, die sich als Marina & The Diamonds einen guten Namen im Pop gemacht hat, wirft sich deshalb mit Anlauf in die Arme des Glamours und der ganz großen Hit-Produzenten. Und sie flirtet mit... weiterlesen in:  Jun 2012

    Marina Diamandis über die USA und mehr Katy Perry

  • Frustriert vom Britpop, der Musikindustrie und seiner Band verließ der Gitarrist Blur 2002. Seit der Reunion 2009 hat er seinen Frieden mit den Neunzigern gemacht.  Apr 2012

    Graham Coxon und mehr blur

  • Als Field Music, die großartigste unbekannte Band der Gegenwart, mit ihrem Studio auf die Straße gesetzt wurde, entdeckte sie ihr Kämpferherz.  Mrz 2012

    So kann es nicht weitergehen

  • Als Field Music, die großartigste unbekannte Band der Gegenwart, mit ihrem Studio auf die Straße gesetzt wurde, entdeckte sie ihr Kämpferherz.  Feb 2012

    Porträt: Field Music entdecken ihr Kämpferherz

  • Serie: Die 1000 Lieblingsalben des Musikexpress Isaac Hayes Hot Buttered Soul (1969) Ende der Sechziger hatte der klassische Motown-Sound seine Schuldigkeit getan. Wie überall machte sich auch im Soul Freigeistigkeit breit. Bei Hayes wurden die Tracks zu überlangen Jams mit trippig-psychedelischem Unterton und symphonischen Andeutungen. Über allem stand der Meister,... weiterlesen in:  Feb 2012

    Herzplatten

  • Schluss mit Arschlochsein: Die ehemalige Discopunk-Sensation the Rapture, ab sofort zu dritt, will den Gefühlen auf den Grund gehen.  Sep 2011

    The Rapture: House Of Soul Lovers und mehr Album

  • Mit seiner Band The Jicks macht Stephen Malkmus nach eigenen Aussagen bessere Musik als jemals zuvor. Davon kann man sich vermutlich bald live überzeugen, denn in der Nähe ist er schon: Malkmus zieht mit der Familie nach Berlin.  Sep 2011

    Stephen Malkmus & The Jicks: Besser als Pavement? und mehr Album

  • Schluss mit Arschlochsein: Die ehemalige Discopunk-Sensation the rapture, ab sofort zu dritt, will den Gefühlen auf den Grund gehen. Fünf Jahre Pause sind eine lange Zeit. Gerade für eine Band wie The Rapture, die als das heißeste Ding seit Erfindung der Temperaturmessung gehandelt wurde und „nachlegen“ musste, um das Fieber... weiterlesen in:  Sep 2011

    House of Soul Lovers

  • Mit seiner Band The Jicks macht Stephen Malkmus nach eigenen Aussagen bessere Musik als jemals zuvor. Davon kann man sich vermutlich bald live überzeugen, denn in der Nähe ist er schon: Malkmus zieht mit der Familie nach Berlin. Stephen Malkmus hat es sich auf dem Sofa im Berliner Büro seiner... weiterlesen in:  Sep 2011

    „Besser als Pavement“

  • Stampfiger Disco-House angereichert mit globalem weiblichen Charme. Mathias Modica ist für "The Bird An The Beat" ausgewandert. Der Musik von Munk merkt man das an.  Mrz 2011

    Munk: Neues Album ‚The Bird And The Beat‘ und mehr disco

  • Stampfiger Disco-House angereichert mit globalem weiblichen Charme. Mathias Modica ist ausgewandert, der Musik von Munk merkt man das an. Reden wir endlich mal über eine andere Stadt. Reden wir über Marseille, die neue Heimat von Mathias Modica, Chef des stilbildenden Labels Gomma, Musiker von Munk und Disco-Protagonist aus München. „Für... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Hoch die Internationale

  • Tame Impala Innerspeaker Modular/Rough Trade **** Willkommener Nachschub für Leute, die nach MGMT mehr er psychedelischen Rock brauchen. Ist das John Lennon, der da Signale aus dem Jenseits sendet? Diese Frage muss erlaubt sein, denn die Stimme auf innerspeaker ähnelt der des genialen Beatle schon sehr. Aber der Mann, der... weiterlesen in:  Dez 2010

    Beatles Revival Band

  • Eigentlich müssten wir erwachsen werden: No Age hatten ihre 15 MB of Fame und wollen nun ein Upgrade. Ende September hatten No Age einen großen Auftritt im „Hollywood Bowl“. Sie spielten zwar nur zur Unterstützung von Sonic Youth und Pavement im Vorprogramm, aber die reine Buchung in so eine Umgebung... weiterlesen in:  Nov 2010

    Und sonst so?

  • Broken Social Scene besuchen John McEntire, jetzt sind sie nachdenklich. Einfach Musik machen, ohne Ego-Trips oder übersteigerten Band-Ehrgeiz – so hat es mit Broken Social Scene angefangen, vor acht Jahren. Inzwischen sind einzelne Mitglieder der Sippe bekannter als das Ganze, allen voran Leslie Feist, Amy Millan von Stars und Emily... weiterlesen in:  Jun 2010

    Bildungsbürger

  • Promopalaver: Der Grime-Star präsentiert sein neues Album im Schnelldurchlauf.  Dez 2009

    Dizzee Rascal In Der Bar Tausend, Berlin

  • Erst war man sich nicht sicher, was kommen würde. Mit „How Soon Is Now?“ hatte sich bei den Smiths das Ende der Betulichkeit angekündigt. Morrissey wirkte kämpferisch, und Johnny Marr spielte keine Klingelgitarre mehr. Mit „The Boy Wich The Thorn In His Side“, der ersten Singleauskopplung, tendierte man in Wort... weiterlesen in:  Okt 2009

    The Smiths – The Queen Is Dead