• Thomas Winkler


  • Avatar

  • An der Wiege von Midnight Masses steht ein Toter. Autry Fulbright gründete die Band mit seinem Freund Jason Reece von And You Will Know Us By The Trail Of Dead, um den Tod seines Vaters auf den Songs einer ersten EP zu verarbeiten. Fünf Jahre nach „Rapture Ready, I Gazed... weiterlesen in:

    DEPARTURES

  • J, welches ist dein deutsches Lieblingswort? (Schweigen. Sinnieren. Fragender Blick durch lange graue Haare) Wie viele deutsche Wörter kennst du denn? Nicht allzu viele. Mein Deutsch ist nicht sehr gut. Ich kann ein bisschen was verstehen. Manche Menschen verstehe ich besser als andere. Die Mutter meiner Frau spricht so langsam,... weiterlesen in:  Sep 2014

    J Mascis über Deutschland und mehr Berlin

  • Vielleicht folgt man am besten dem Bass. Der schleicht und tänzelt und springt und führt einen zielsicher durch FREE-ZER, das Debütalbum von The/Das. Denn der Bass gibt den Songs der Berliner Band, die aus Teilen der Hauptstadt-Institution Bodi Bill entstanden ist, eine Richtung. Mal ist er beruhigender Wegbegleiter, mal sympathischer... weiterlesen in:  Sep 2014

    FREEZER

  • Hinterher hätte man es wissen können. Wissen müssen. Gleich zu Beginn ihres neuen, ihres letzten Albums spaziert Almut Klotz „den Abgrund entlang“ und stellt dann fest: „Doch jetzt kann ich leider nicht mehr weiter gehen.“ Sie singt Lieder, die „Geh in das Licht“ heißen, sie will „tanzen, tanzen, tanzen in... weiterlesen in:  Okt 2013

    ALMUT KLOTZ

  • Austin, Texas Die größte Pop-Party Amerikas: Beobachtungen vom Branchentreffen South by Southwest. Mitten zwischen den Selbstdarstellern und Betrunkenen, zwischen Menschen, die aussehen wie Rockstars, und Menschen, die Rockstars sind, zwischen Stoner Rock aus einem Keller und Electro-Beats von einem Hausdach und Indie-Pop aus einem Zelt und Rap aus einem Waschsalon,... weiterlesen in:  Mai 2013

    South by Southwest

  • Meine Oma musste mir Extensions an die Jeans nähen, die aber leider nicht kariert, sondern bloß geblümt waren. Den Friseur mied ich, bis ich meine Ohren stolz hinter einer sorgsam gestalteten Haarbeule verstecken konnte. Ja, ich war ein Opfer der „Rollermania“ – wie sonst nur Mädchen. Heute kann ich guten... weiterlesen in:  Jun 2012

    Bay City Rollers: Dedication

  • Feedtime The Aberrant Years Sub Pop/Cargo *****1/2* Feedtime bewiesen, dass Australier nicht nur Punk, sondern auch Art Punk konnten Junge Menschen müssen denken, die 80er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren eine bunte, lustige Zeit. Voller Stulpenstiefel und Schulterpolster, in den Modefarben der Saison eingefärbter Haare und aufgeregt piepsender Synthesizer. Doch das... weiterlesen in:  Mai 2012

    Die dunkle Seite der 80er

  • Zum Abschied wird Xavier de Rosnay sagen: "Seltsame Auswahl". Noch seltsamer war, dass die eine Hälfte von Justice genau dort deutliche Lücken offenbarte, wo man Kenntnisse erwartet hätte.  Mai 2012

    Justice im Blind Date – „Ich will jetzt nichts Böses sagen!“

  • Jack White veröffentlicht diesen Freitag, den 20. April, sein Solodebüt "Blunderbuss". Schon heute kann man das Album in voller Länge im Stream hören.  Apr 2012

    Jack White: „Blunderbuss“ im Albumstream und mehr Jack White

  • David Lynch Crazy Clown Time Sunday Best/PIAS/Rough Trade **** Horror-Blues: Das späte Solo-Debütalbum des großen Filmregisseurs Der berühmte Filmkritiker Roger Ebert hat einmal versucht zu erklären, warum die Filme des ebenfalls nicht ganz unbekannten Filmregisseurs David Lynch funktionieren, wie sie funktionieren: „Lynch weiß genau, dass alle Geschichten schon in unseren... weiterlesen in:  Dez 2011

    Platte des Monats

  • Ceremonials Island/Universal **** Die Summe der einzelnen Teile ist nicht immer größer als das Ganze: Pathospop, der zu viel will. Man könnte es das Zauberlehrlingsproblem nennen. Florence Welch wollte, so hat sie wissen lassen, keine Revolution ausrufen. Nach dem so überraschenden wie überragenden Erfolg von Lungs sollte ihr zweites Album... weiterlesen in:  Dez 2011

    Florence And The Machine

  • NEUE SERIE: Die 1000 Lieblingsalben des Musikexpress Big Star #1 Record (1972) Der legendäre Moment, in dem Erfolglosigkeit zum unverzichtbaren Kultfaktor erhoben wurde. Während der Rest der Welt bekifft war und von Indien träumte, versöhnten Alex Chilton und seine Kumpels britischen Pop und amerikanischen Rock. Nebenbei schrieben sie richtige Hits,... weiterlesen in:  Nov 2011

    Herzplatten

  • Depeche Mode Remixes 2: 81-11 Mute/EMI Synthie-Pop: Die zweite Sammlung der Remixe von Depeche-Mode-Songs ist eine moderne Leistungsschau des Produzentengewerbes – mit seinen Höhen und Tiefen. Die Zahlen sprechen eindeutig für Depeche Mode. Eine der vielen von Fans äußerst akkurat gepflegten Seiten im Internet listet mehr als dreihundert Remixe auf... weiterlesen in:  Jul 2011

    Umgemodelt

  • C’mon heißt das neue Album von low, aber der Aufforderung kann nicht mal die Band nachkommen. Sänger Alan Sparhawk ist müde. Einen eher schläfrigen Eindruck macht Alan Sparhawk an diesem Nachmittag. Die Lider hängen schief, der Blick mäandert durch den Raum und die Antworten kommen in Zeitlupe. Vielleicht liegt es... weiterlesen in:  Jun 2011

    Das Hübsche verhunzen

  • Sie haben noch keine einzige Platte im Laden, sind aber das heißeste Ding im Hip-Hop seit der Erfindung der Alliteration. Odd Future Wolf Gang Kill Them All (Oder Odd Future, oder OFWGKTA) sind ein unübersichtliches Konglomerat aus einem guten Dutzend junger Rapper und Produzenten aus Los Angeles unter der informellen... weiterlesen in:  Mai 2011

    The New Kids

  • Trotz der Zweitkarriere von Barry Burns als Kneipier in Berlin, haben mogwai ein neues Album aufgenommen. Doch auf der Jukebox am Tresen läuft es nicht. Der Geruch von frisch verstrichener Farbe mischt sich mit der pelzigen Ahnung, die Jahrzehnte von Molle, Korn und Zigaretten hinterlassen haben. So riecht in Neukölln,... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Wer was wird, wird Wirt

  • Trotz der Zweitkarriere von Barry Burns als Kneipier in Berlin, haben Mogwai ein neues Album aufgenommen.  Feb 2011

    Mogwai: Wer was wird, wird Wirt. und mehr Mogwai

  • Giant Sand Valley Of Rain *****1/2* Ballad Of A Thin Line Man ***** Storm **** Fire/Cargo Zum 25-jährigen Jubiläum werden die Frühwerke der Americana-Band wieder aufgelegt. Es war einmal im Wilden Westen. Um genau zu sein: In Tucson, Arizona. Einem, damals vor einem Vierteljahrhundert, lange bevor das globale Dorf gegründet... weiterlesen in:  Feb 2011

    Amerikanische Träume

  • Das Leben ist scheiße, aber WHITE LIES haben sich damit abgefunden. Besser als immer über den Tod zu singen.  Feb 2011

    Hurra, wir leben doch!

  • Das Leben ist scheiße, aber White Lies haben sich damit abgefunden. Besser als immer über den Tod zu singen.  Jan 2011

    Wie White Lies vor dem Leben fliehen und mehr Alben