• Tomasso Schultze


  • Avatar

  • 200s; Regie: Martin Scorsese

    24 No Direction Home

  • 1979; Regie: Franc Roddam  Mai 2008

    29 Quadrophema

  • Craig Brewer gewann mit seiner Ballade eines in die Jahre gekommenen Zuhälters in Memphis, der seine Zukunft als Rapper sieht, den Sundance-Wettbewerb und Three 6 Mafia für „It’s Hard Out Here for a Pimp“ einen Oscar. Bester Hiphop-Film ever. Szenenapplaus: Nichts ist schwieriger, als den kreativen Prozess im Film festzuhalten.... weiterlesen in:  Mai 2008

    35 Hustle & Flow

  • 2005; Regie: Sam Dunn  Mai 2008

    36 Metal: A Head- banger’s Journey

  • Hollywood huldigt dem wandelnden Enigma Bob Dylan mit dem schillernden Episodenfilm „"I'm Not There"  Mrz 2008

    A Complete Unknown

  • Mit Blake Lively. Mike Vogel, Liizy Caplan u.a.  Feb 2008

    „Cloverfield“ von Matt Reeves, USA 2008

  • Gelb mag-zumindest für die Gemeinde der Simpsons-Fans-die Farbe des Kinojahres 2007 gewesen sein. Die Filmindustrie favorisierte andere Symbole: Die magische Zahl Drei ließ die Kassen klingeln.  Jan 2008

    Das Jahr im Zeichen der Drei

  • Es ist ja nicht so, als gäbe es komplexe, ebenso gewagt wie aufregend erzählte Serien erst seit 2007. Neu am aktuellen Boom von „Must-see-TV“ ist die durchgängig hohe Qualität und der feste Glaube, dass ein ungestilltes Bedürfnis herrscht nach Geschichten, deren Inhalt nicht einfach auf eine Streichholzschachtel passt, und Figuren,... weiterlesen in:  Jan 2008

    Das bessere Kino?

  • Erst wollte er nicht, doch er kam den Geistern der Vergangenheit nicht aus: Der bekannteste "Rockfotograf" unserer Zeit widmet sich in seinem bereits mehrfach ausgezeichneten Spielfilmdebüt den Leiden des Ian Curtis.  Jan 2008

    Anton Corbijn über Joy Division und mehr Ian Curtis

  • Hollywood zieht in den Krieg und legt wenigstens hier das Büßergewand ab.  Nov 2007

    Operation: Kingdom

  • Karamba, Karacho! In der Hangel der Satansbraten.  Jan 2007

    Slayer

  • Der Presse noch nicht gezeigt, deshalb nur klein im Heft, aber wahrscheinlich ganz groß: Clint Eastwoods erster von zwei Filmen über die Schlüsselschlacht des Zweiten Weltkriegs in Iwo Jima, diesmal aus der Sicht der Amerikaner, aber so viel man bisher weiß angenehm unpathetisch und nicht nationalistisch gefärbt. (keine Wertung) Start:... weiterlesen in:  Nov 2006

    Flags of Our Fathers

  • Um den eigenen Ausverkauf zu verhindern, verzichtete Dave Chapelle auf enorm viel Geld und lud lieber zur "„Block Party".  Aug 2006

    Sprachrohr im Geldsumpf

  • Es wurden wieder härtere Bandagen angelegt im guten Filmjahr 2004: Vigilanten sannen auf Rache. Die Politik war im Kino präsent wie lange nicht. Und Stars hatten es nicht leicht.  Jan 2005

    Passionen und Kreuzzüge

  • Alle Jahre wieder: Weichgespultes aus Hollywood.  Dez 2004

    Verrückte Weihnachten Von Joe Roth. USA 2004

  • Nicolos Cage tanzt den Indiana Jones.  Dez 2004

    Das Vermächtnis der Tempelritter Von Jon Turteltaub. USA 2004

  • Psychotherapier em all: Metallica auf der „St. Anger“-Couch. Der Autor ist ehrlich: Erfindet Metallicas aktuelles Album st. anger unanhörbar. Das ist insofern von Bedeutung, weil dieses Missfallen in keinster Weise die Wirkung dieser Doku über die Entstehung der Platte mindert, some kindof monstet ist ein bewegendes Dokument über die Wiedergeburt... weiterlesen in:  Sep 2004

    Some Kind Of Monster Von Joe Berlinqer, Bruce Sinofsky, USA 2003

  • The saga continues mal wieder ...  Jul 2004

    Spider-Man 2 Von Sarn Raimi USA 2004

  • Donnie Darko, gespielt von Jake Gyllenhaal, ist als düster-verträumter Außenseiter mit einem Problem konfrontiert, das seinen alltäglichen Ärger mit den rüden Sportspacken in der Schule als Bagatelle erscheinen lässt und seiner Suche nach einem tieferen Sinn in seiner öden Existenz in einer amerikanischen Vorstadt einen Dämpfer verpasst: Donnie weifi nämlich... weiterlesen in:  Mrz 2004

    Donnie Darko 2 DVDs Pandora/Media Cooperation One

  • Wer sein mit Spannung erwartetes zweites Album mit den Worten „I want to be forgotten“ eröffnet, der ist a) eine Rotznase, b) kokettiert einfach nur frech oder c) kümmert sich tatsächlich einen Kehricht darum, was andere denken. Strokes-Sänger Julian Casablancas ist sich seiner Aushängeschild-Funktion der ersten Rock’n’Roll-Revolution seit Grunge durchaus... weiterlesen in:  Mrz 2004

    Julian Casablancas: Fördert Fortschritt durch Stillstand!

  • Ähnliche Themen

    Home Triumph Moon Flow Mafia A