Spezial-Abo
Highlight: Ich glaub‘ der singt vom Wald: 7 Songs, in denen es ums Klima geht

Interview

Blind Date mit den Wild Beasts: „Was, das ist Paul McCartney?!“

Xiu Xiu
„Falling“
Hayden: Das klingt ziemlich nach „Twin Peaks“ …
Ja, es ist das bekannteste Stück aus dem Soundtrack, in einer neuen Version von Xiu Xiu.
Hayden: Ich kenne Xiu Xiu nicht so gut, deshalb kann ich dazu schlecht was sagen. Dafür aber zu David Lynch: Mit diesem Namen macht man es sich inzwischen leider ein gutes Stück zu leicht. Es ist egal, ob wir an einem Videoclip arbeiten, Vorschläge für Fotoshootings sichten oder über Sounds diskutieren –du musst ganz sicher nicht lange warten, bis jemand mit diesem Schlagwort um die Ecke kommt: „David Lynch“. Es muss doch möglich sein, was Cooles auf die Reihe zu kriegen, ohne jedes Mal auf ihn zu verweisen. Sorry, aber ich bin da inzwischen richtig empfindlich geworden.

 

Hayden Thorpe (l.) und Tom Fleming beim Blind Date mit dem Musikexpress in Berlin.
Hayden Thorpe (l.) und Tom Fleming beim Blind Date mit dem Musikexpress in Berlin.

 


Die 2002 gegründete Band Wild Beasts stammt aus dem nordwest­englischen Städtchen Kendal. Ihr Art-Rock dient definitiv nicht der Beruhigung, Hayden Thorpes einprägsames Falsett verleiht ihrem Sound zudem einige Extravaganz. Ihr fünftes Album BOY KING, das sie in Texas bei Produzent John Congleton (Sigur Rós, Swans, Modest Mouse u.v.m.) aufgenommen haben, ist aggressiver und elektronischer als alles, was sie bislang veröffentlicht haben.

JONAS HOLTHAUS . POTOGRAPHY


Das solltest Du beachten, wenn Du Dein erstes Konzert organisierst
Weiterlesen