Danger Mouse und Beck loben sich

Der amerikanische Rolling Stone hat von Beck Hansen und Produzent Danger Mouse erste Auskünfte über das zehnte Beck- Album erhalten, das die beiden zusammen aufgenommen haben und das nun den Titel MODERN GUILT tragen soll.Beck erzählt:“It was the most intensive work I’ve ever done on anything. It was like trying to fit two years of songwriting into two and a half months. I know I did at least 10 weeks with no days off, until four or five in the morning every night.“Die beiden Künstler scheinen einander sehr zugetan zu sein. Danger Mouse sagt über den Kollegen Beck:“He’s like a machine. I always got tired before he did. I stayed pretty late, but I’d usually hear the next day how late it went.“Beck gibt das Kompliment gern zurück:“It felt like we could have been making our fourth record together. It did help that we share a lot of musical references. We spent the first week just talking about different records. His knowledge is pretty deep, especially with some of the obscure late-Sixties, early-Seventies rock.“Den ersten Höreindruck von MODERN GUILT, an dem unter anderem auch Cat Power mitgearbeitet hat, beschreibt der Rolling Stone als britischen 60s-Vibe, als Referenzen werden die Zombies und Pink Floyd genannt. Wir sind gepannt.MODERN GUILT wird möglicherweise

schon in den nächsten Wochen

erscheinen.

wop – 13.05.2008


K.Flay auf Tour: Wir verlosen Schallplatten und Konzerttickets
Weiterlesen