Dave Grohl und Greg Kurstin präsentieren wieder ihre „Hanukkah Sessions“

von

Es begann als Schnapsidee – und entwickelte sich zu einer viel beachteten interkulturellen Fiesta zum Lichterfest Hanukkah: Gemeint sind die Coverversionen von Popsongs aus jüdischer Feder, die Foo-Fighters-Boss Dave Grohl und Produzent Greg Kurstin nun zum dritten Mal für 2021 servieren.

Der aktuelle (Video-)Beitrag zeigt Grohl im lässigen Abendanzug, wie er zu Barry Manilows Superhit „Copacabana“ den Revue-Entertainer gibt. „Eine einfache Geste, Freude und Glück zu verbreiten, die viel bewirken kann“, so Grohl.

Grohl und Kurstin starteten ihre „Hanukkah Sessions“ im vergangenen Jahr. An acht aufeinanderfolgenden Tagen (analog zum symbolischen Kerzenanzünden auf dem Menora-Leuchter) werden Coverversionen aufgeführt. 2021 waren das bislang Lisa Loebs „Stay (I Missed You)“ sowie „Blitzkrieg Bop“ von den Ramones. Manilows Casino-Klassiker aus den 1970ern ist das bislang spektakulärste Cover.

„Vor uns liegt ein langer Weg“

Im ersten Jahr der Sessions interpretierte das Duo Songs von Drake, Peaches und den Beastie Boys. Zum Finale am achten Tag gab es 2020 eine New Yorker Legende, dazu einen Gruß von Grohl zur universellen Adventszeit: „Singt ein letztes Mal zu „Rock and Roll“ von The Velvet Underground. Einem Song über Musik und Hoffnung, und lasst uns Freude und Glück verbreiten. Vor uns liegt ein langer Weg…“

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Kanye West will nach Russland reisen und Putin treffen
Weiterlesen