Spezial-Abo

Interview

Depeche-Mode-Kreativdirektor Anton Corbijn: „Ich durfte in Freilandhaltung arbeiten“

von

Sie waren damals ja auch schon maßgeblich für die visuelle Seite von U2 zuständig und sind bis heute Kreativdirektor beider Bands. Hat sich Ihre Arbeit für U2 und Depeche Mode damals gegenseitig beeinflusst – und was sagten die Mitglieder der beiden Gruppen dazu?

Bis zu einem gewissen Grad war dies durchaus der Fall. Nachdem ich zum Beispiel Bono die Covers für „Enjoy The Silence“ und VIOLATOR gezeigt hatte, meinte er, dass wir auch beim Artwork von U2 mit solch intensiven Farben arbeiten sollten. Das trug schließlich dazu bei, dass ACHTUNG BABY (1991) so aussieht, wie man es heute kennt. Spreche ich mit U2 über Depeche Mode, nennen ich sie immer die „andere Band“ – und umgekehrt ist es genauso. Zum Glück sind sie aber keine eifersüchtigen Liebhaber.

Dieser Artikel erschien erstmals im ME 04/20. 



„Never Forget – der 90er-Podcast“, Folge 3: Wie Judith Hildebrandt aka T-Seven sich an Mr. President und Eurodance erinnert
Weiterlesen