Spezial-Abo
🔥„Dark“: So endet die Serie nach Staffel 3 | Das ist das Schicksal ihrer Figuren

Streaming-Tipps

Die 10 besten Dokumentationen gegen Langeweile in der Quarantäne

„Frischer Wind im Kongress“ (Netflix)

Diese Dokumentation erzählt die Geschichte der demokratischen Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez, die in der Bronx von New York City als Tochter puerto-ricanischer Eltern aufwuchs und vor ihrer politischen Karriere als Barkeeperin arbeitete. Eine beeindruckende Frau, die mit dem nötigen Biss und einer ordentlichen Portion Schlagfertigkeit den U.S-amerikanischen Kongress so richtig aufmischt. „Frischer Wind im Kongress“ zeigt, dass sich Beharrlichkeit auszahlt und dass Politik nicht nur von Akademiker*innen gemacht werden sollte. Die 29-jährige Ocasio-Cortez spricht mit ihren spitzen und hartnäckigen Nachfragen vielen Menschen aus der Seele und wurde nicht zuletzt dadurch zum absoluten Polit-Popstar.

„Fyre Festival – The Greatest Party That Never Happened“ (Netflix)

Übermut tut selten gut. Das ist wohl das passendste Fazit, was man aus dieser Doku ziehen kann. Sie handelt von dem Betrug rund um das „Luxus“-Festival, das von Billy McFarland und dem Rapper Ja Rule ins Leben gerufen wurde, einzig und allein um ihre Musik-App zu bewerben. Fyre Festival erzählt von einem idiotischem Plan, der ganz schön nach hinten los ging.

„Cowspiracy“ (Netflix)

Eine augenöffnende sowie unterhaltsame Reise eines Umweltschützers, der die Auswirkungen der Viehzucht auf die Umwelt sowie das System von Umweltorganisationen untersucht. In diesem Zusammenhang thematisiert „Cowspiracy“ verschiedene Umweltprobleme, wie die Erderwärmung, den Wasserverbrauch, die Abholzung der Regenwälder sowie das Sterben der Meere und legt offen, inwiefern die Viehzucht die Hauptquelle des Problems ist.

„Unsere Erde 2“ (Amazon Prime)

Wer „Unsere Erde 2“ sieht wird sich fragen: Wie schafft man es, so unglaubliche Aufnahmen von Tieren zu bekommen? Diese Dokumentation zeigt verschiedenste tierische und vor allem bezaubernde Hauptdarsteller*innen und intime Momente der Natur. „Unsere Erde 2“ ist ingesamt so gut erzählt, wie wohl keine andere Natur-Doku.

„Man on a Wire“ (Amazon Prime)

Diese Dokumentation wurde 2009 mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. „Man on a Wire“ handelt von dem wohl meisterhaftesten Stunt aller Zeiten des französischen Hochseil-Tänzers Phillippe Petit. 1974 spannte dieser zwischen den Zwillingstürmen der World Trade Center einen dünnen Draht, auf dem er hin und her balancierte. Die Dokumentation erzählt die unglaubliche Geschichte hinter des Stunts und was alles passieren musste, damit dieses Vorhaben überhaupt klappen konnte.



„Tote Mädchen lügen nicht“, Staffel 4: Ein buntes Potpourri verzweifelter Palliativ-Maßnahmen
Weiterlesen