Die Goldenen Zitronen: neues Album WHO’S BAD im Herbst

Fast unglaublich aber wahr: Die Goldenen Zitronen haben schon wieder ein neues Album angekündigt. Es wird WHO’s BAD heißen, eventuell am 27. September erscheinen, ihr insgesamt elftes Studioalbum und das erste seit DIE ENTSTEHUNG DER NACHT (2009) sein.

„Die einzigen, die von sich behaupten könnten, auf Augenhöhe da weiterzumachen wo CAN, DAF et RAF aufgehört haben als es gerade interessant wurde, haben nachgeladen. Jetzt auch mit Melodien!“, schreibt Jochen Distelmeyer unter dem Pseudonym Sancho in der Pressemitteilung zum neuen Album. Die neuen Hooks auf WHO’S BAD klingen demnach, Achtung, „als wäre KIM KARDASHIANS Mann mit seinem letzten Album bei ihnen in die Lehre gegangen“.

Aufgenommen und produziert wurde WHO’S BAD von den Goldenen Zitronen zwischen November 2011 und Mai 2013 im Art Blakey Studio Hamburg, gemischt von Mense Reents und Ted Gaier.

Die Goldenen Zitronen um Schorsch Kamerun und Ted Gaier gelten als eine der einflussreichsten deutschen Punk- und Avantgardebands der 80er Jahre. Kommerziell erfolgreich wurden sie nie, Songs wie „Für immer Punk“ und „Der Tag als Thomas Anders starb“ genießen umso mehr Kultstatus.

Tracklist: Die Goldenen Zitronen – WHO’S BAD

1. Scheinwerfer und Lautsprecher

2. Der falsche Kuss

3. Der Investor

4. Typ, Lederjacke, in der Ecke stehend

5. Europa

6. Echohäuser

7. Ma Place

8. Ich verblühe

9. Unter der Fuchtel des Unterbewußten

10.Ich habe das alles nur für dich getan

11.Duisburg

12.Nachhall

13.Rittergefühle

14.Kaufleute 2.0.1

15.Wer hier


Will Smith: „Der Prinz von Bel-Air“ feiert Comeback als Spin-off-Serie
Weiterlesen