Eaten By Sheiks

Man glaubt es kaum, aber manchmal schlummern Bands völlig zu unrecht in der Versenkung, und wenn man sie dann entdeckt, herrscht vollkommene Verwunderung und Empörung darüber, wieso und wie dieser heiße Scheiß bisher an einem vorbei gegangen ist. So geschehen mit Eaten By Sheiks. Bereits seit fünf Jahren tourten sich die Hamburger durch Deutschland (u.a. im Vorprogramm von Wir sind Helden), veröffentlichen etliche Tonträger selbst und nahmen mit Skunk-Anansie-Gitarrist Ace ihr Fünftwerk OUR LAST FIRST RECORD auf. Nun also Platte numero sei. BOLD heißt sie und rattert rücksichtslos drauflos, wobei ihr eine bestimmte Stilausrichtung herzlich egal zu sein scheint. Einerseits setzt sich oft ein stampfender Gitarrenrhythmus fest, den man u.a. von Indiegrößen à la Crash Tokio oder Beatsteaks kennen und lieben gelernt hat – nachzuhören z.B. bei „Touched“ oder „Can’t Beat Them“. Andererseits beherrschen die von Scheichs gefressenen auch verspieltere und experimentellere Töne. Dann wird es sphärischer und gleichzeitig Bass-lastiger. „I Feel Bold“ ist so ein fantastischer Moment, bei dem ohne Frage Incubus Pate standen. Letzten Endes drängen sich noch hier und da diese genial gniedelnden, schweinerockenden Sologitarren ins Bild („I Feel Bold“), die man sich zwar von den Hellacopters oder Turbonegro wünscht, aber nicht unbedingt vom gemeinen Indieschlager. Alles in allem also eine ziemlich verquere Packung, möchte man meinen. Doch das hanseatische Quartett schafft es irgendwie, daraus ein schlüssiges Ganzes mit Schleife obendrauf zu schnüren. Einen nicht zu klein einzuschätzenden Teil dazu beigetragen hat wohl der erst seit 2007 bei der Band weilende neue Gitarrist Carl Albrecht, dank dem Eaten By Sheiks nun ihre Mitte gefunden zu haben scheinen. Hamburg schenkt uns und der deutschen (Indie-)Rocklandschaft eine Überraschung, mit der man weiß Gott nicht rechnen konnte, von der aber hoffentlich ein paar Menschen Notiz nehmen.

www.eatenbysheiks.de www.myspace.com/sheiks Lothar Gerber – 01.07.2008

Eaten By Sheiks gibt es bei



Coachella Festival: Das ist das komplette Line-up für 2020 – mit Rage Against The Machine und Lana Del Rey
Weiterlesen