Freddie Mercurys Notizbuch wird versteigert

von

Freddie Mercurys vermutlich letztes Notizbuch wird am 29. Juni versteigert. Wie das zuständige Auktionshaus Bonham’s gegenüber dem Guardian erklärte, handelt es sich bei dem Stück um den Schreibblock, den Mercury zwischen 1988 und 1990 zum Sammeln von Textskizzen und kompletten Lyrics nutzte. Unter den 19 Songs, die das Büchlein versammelt, finden sich auch die von Mercurys HIV-Infektion handelnden Stücke „Too Much Love Will Kill You“ und „The Show Must Go On“.

Insbesondere der Text zu „The Show Must Go On“ ist für die Auktionäre ein Faszinosum. Zum Großteil geschrieben von Queen-Gitarrist Brian May, beinhalten die Lyrics letzte kleine Änderungen, die Mercury mit dem Bleistift hinzugefügt hat. „The Show Must Go On“ war die letzte Single der britischen Band, die noch zu Lebzeiten Mercurys erschien. Der Song erschien sechs Wochen vor Mercurys Tod am 24. November 1991.

Der handgeschriebene Text zu „The Show Must Go On“
Der handgeschriebene Text zu „The Show Must Go On“

Stephen Maycock vom Auktionshaus Bonham’s sagt dazu: „Es ist ein ergreifendes Relikt dieser Periode, das mich besonders berührt, da es als Testament für die kreative Energie dieser Band herhält.“ Der erwartete Erlös, den Mercurys Notizbuch einbringen soll, liegt zwischen 50.000 und 70.000 Pfund (63.000 bis 89.000 Euro).

 

Carl Persson

„Flash Gordon“ bekommt neue Realverfilmung
Weiterlesen