Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19
Highlight: #Wirsindmehr und ECHO-Aus: Eure Ereignisse des Jahres 2018

Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018: Die 11 besten Fußball-Songs

1. Air Miami – „World Cup Fever“ (1995)
Einen der besten Songs „über“ Fußball liefern uns ausgerechnet die USA. Kommt ohne den typischen Pathos und Kumpelherrlichkeit aus und versteigt sich auch textlich nicht. Ist dafür um so rasanter.

 

2. The Lightning Seeds – „Three Lions“ (1996)
Da führt kein Weg dran vorbei. Der einzige rundum geglückte offizielle Fußballsong. Hat den Briten 1996 zwar auch nicht geholfen. Aber Hymnen-Europameister ist ja auch kein schlechter Titel.

Kooperation


3. The Fall – „Theme From Sparta F.C.“ (2003)

Wenn die Fankurve und Mark E. Smith etwas gemein hatten, dann dies: Skandieren können sie! (Auch ordentlich gehässig, wenn es sein muss.) „English Chelsea fan this is your last game! Hey!“


4. New Order – „World In Motion“ (1990)

Zugegeben: New Order hatten bessere Momente. Für eine Fußball-Hymne (zur WM in Italien) vielleicht auch eine Idee zu glatt. Doch wenn Pop und Fußball aufeinander treffen, darf man nicht zu wählerisch sein.

 

5. Barcelona – „Kasey Keller“ (2000)
Wer oder was ist Barcelona? … Eine längst vergessene niedliche Wave- und „Geek“-Popkapelle aus Virginia. Und wer ist Kasey Keller? … Ach, Sie interessieren sich gar nicht so sehr für Fußball?

 

6. Sultans Of Ping FC – „Give Him A Ball (And A Yard Of Grass)“ (1993)
Pubpunkgepolter aus Irland. Spricht die Wahrheit, wie sonst nur Kinder und Betrunkene: „A man can´t have no greater love / Than give 90 minutes to his friends“.

 

7. Teenage Fanclub – „Kickabout“ (1997)
Nun, ein Instrumental als „Fußball-Song“ zu bezeichnen, ist vielleicht etwas gewagt. Aber weshalb trug diese B-Seite der Schotten wohl diesen Titel? Und hört doch, die Südtribüne singt schon mit … !

 

8. Die Aeronauten – „Weltmeister“ (1998)
Bester deutschsprachiger Song über diesen Sport. Keine Widerrede! Optimale Chancenauswertung. „Wir behielten den Ball bis zum Schluss und unser Gegner verlor“. So einfach ist das.

9. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen – „Die Gentlemen-Spieler“ (2012)
Superpunk gibt es ja schon einige Zeit nicht mehr. Das Nachfolgeprojekt klingt aber ganz einfach weiter wie Superpunk und Fußball-Lieder stehem ihm deshalb auch sehr gut. Inhaltlich sehr interessant, dieses Stück: Fußball war einst eine richtige Sonntagnachmittags-Revolution.

 

10. Black Grape feat. Joe Strummer & Keith Allen – „ England´s Irie“ (1996)
Musikalisch ausbaufähig. Aber bei dieser legendären Dreierkette kommt man nicht drum herum: ein Happy Monday, ein Clash und der Dad von Lily Allen, der auch „World In Motion“ schon mitverfasst hatte.

 

11. Parquet Courts „Total Football“ (2018)
Und hier noch was total Aktuelles. Die formidablen Parquet Courts scheinen zwar mit ihrer neuen Single, die mit Panini-Optik-Artwork erscheint, nur auf den rollenden WM-Zug aufspringen zu wollen. Doch das Stück hat sogar philosophische Tiefen – Thema: Individualismus und/vs. Kollektivismus! Es lehnt sich an den „totalen“ also taktisch superflexiblen, „freien“ Fußball der Niederländer der 70er an, um von dort aus eine Idee politischer Basis-Aktion zu entwickeln, die schließlich nur zu einem Schlusssatz wie „Fuck Tom Brady!“ führen kann. Andere Sportart, klar, aber: eben ein echter Diktator auf dem Rasen.


Rudi Assauer ist tot
Weiterlesen