Kanye West: Ye hat sich offenbar seine Augenbrauen abrasiert

von

Dass Kanye West zu teilweise sehr skurrilen Handlungen fähig ist, sollte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Neueste Fotos von seiner Gottesdienst-Reihe „Sunday Service“ deuten nun darauf hin, dass sich der 44-Jährige seine Augenbrauen abrasiert haben könnte. Darüber spekulieren nun auch Tausende in den sozialen Medien.

Was fragwürdige Manöver angeht, scheint Kanye West – der seinen Namen kürzlich offiziell zu „Ye“ hat ändern lassen – einen Lauf zu haben. Nachdem er nun offenbar auf einen Vor- und Zunamen verzichtet und einfach nur noch „Ye“ genannt werden möchte, ließ er sich nur eine Woche nach der offiziellen Namensänderung mit einer gruseligen Halloween-Maske bei öffentlichen Auftritten blicken.

Abrasierte Augenbrauen – inspiriert von Marilyn Manson?

Kurz darauf überraschte Ye auch noch mit einer möglicherweise selbst geschnittenen Frisur, über die in den sozialen Medien anschließend hergezogen und mit zahlreichen Memes reagiert wurde. Warum er sich nun auch noch seine Augenbrauen abrasiert haben könnte, ist unklar. Einige spekulieren aber, dass sich der Rapper vermutlich von Marilyn Manson hat inspirieren lassen. Der Musiker ist bekannt für seine skurrilen Looks – zu denen auch abrasierte Augenbrauen zählen.

Manson, der zuletzt wegen sexueller Übergriffe angeklagt worden war, scheint trotz dieser Tatsache ein besonderes Interesse bei Ye ausgelöst zu haben. Ende August 2021 lud er Manson nämlich zu dem Hör-Event seines neuesten Albums DONDA ein. Mit dabei war auch der Rapper DaBaby, der ebenfalls wegen homophoner Kommentare momentan massiv in der Kritik steht. Manson ist nun sogar auf der finalen DONDA-Version zu hören. Gut möglich also, dass bei ihrer Zusammenarbeit auch ein paar Styling-Tipps ausgetauscht wurden.


Shirin David rappt aus der Perspektive eines Fans über sich selbst – „Schlechtes Vorbild“
Weiterlesen