Spezial-Abo

Kele Okereke: Tracklist und Details zur neuen EP „The Hunter“

von

Nach dem 2010 erschienen Solo-Debüt „The Boxer“ von Kele Okereke veröffentlicht er nun am 31. Oktober die EP „The Hunter“. Dabei bleibt es nicht nur bei den sich leicht zu merkenden Titeln, er wird auch musikalisch da weitergehen, wo er allein losgegangen ist. Der Plan schien für Kele mit „The Boxer“ aufgegangen zu sein, deswegen bleibt der Produzent vom Album auch der Produzent der EP:  XXXChange.

Sein Soloprojekt soll aber so solo gar nicht sein, denn der Bloc-Party-Frontmann holte sich Unterstützung von Lucy Taylor, Sub Focus, Fred Falke, RAC and QNESS. Neben sechs Songs, die aus eigener Feder stammen, covert er einen Song. Dieser konnte schon im Original den Bekanntheitsgrad der Interpretin steigern, „Goodbye Horses“ von Q Lazzarus. 1988 wurde er von Filmregisseur Jonathan Demmes für die Komödie „Die Mafiosi-Braut“ und drei Jahre später für „Das Schweigen der Lämmer“ als Soundtrack verwendet. Wie sich dieser Song – dem der Songschreiber William Garvey einst philosophische Tiefe verlieh und in dem er über die Eitelkeit der Welt sinnierte – am Ende anhört, bleibt noch offen. Nur eines ist klar: Kele Okereke wird man heraushören.

Dies ist die vollständige Trackliste von „The Hunter“:
1. What Did I Do? feat Lucy Taylor
2. Release Me
3. Devotion
4. Goodbye Horses
5. Cable’s Goodbye
6. Love As A Weapon
7. You Belong To Someone Else


Von Tocotronic bis The 1975: Das sind Eure 20 Platten des Jahres 2018
Weiterlesen