Lou Reed und Metallica veröffentlichen ihr Album „Lulu“

von

Das Gipfeltreffen hatte seinen Ursprung bei den Konzertveranstaltungen zum 25. Jubiläum der Rock & Roll Hall Of Fame in New York im Oktober 2009.  Metallicas Sänger/Gitarrist James Hetfield, Schlagzeuger Lars Ulrich, Gitarrist Kirk Hammett und Bassist Rob Trujillo teilten sich die Bühne mit Lou Reed und präsentierten gemeinsam Klassiker von The Velvet Underground wie „Sweet Jane“ und „White Light/White Heat“.

Zunächst sollten unveröffentlichte Lou Reed-„Juwelen“ für dieses Album herhalten, aber dann hatte Lou Reed einen Geistesblitz, der nun auf Platte gepresst wurde und am 28. Oktober den Hörern offenbart wird: Er verwendet die Songs, die er für das Theaterstück „LULU“ geschrieben hat, für das Album und lässt sie von Metallica einmal so richtig durch die Metal-Mangel nehmen.

Noch gibt es nichts im Internet zu hören von diesem Hochglanz-Projekt der fünf alten Hasen, die es 2011 „richtig krachen“ lassen. Aber es gibt ein Video vom 25. Jubiläum der Rock & Roll Hall Of Fame – Konzerte, das einen ersten Eindruck vermitteln könnte. Zu dem Zeitpunkt sind sie quasi noch gemeinsam einsam. Aber schließlich haben sie da ja auch ihre gemeinsamen Wurzeln geschlagen.

Ob es sich bei „LULU“ wirklich um das „Ultimative Rock-Gipfel-Treffen“ handelt oder ob sie damit den Zenit der Geschmacklosigkeit erreichen, bleibt offen. Es bleibt nur noch eins zu sagen: Hört! Hört!



#MetallicaMondays: Metallica teilen als Abschluss ihre Mexiko-Show von 2017
Weiterlesen