„Love & Mercy“: Erster Teaser zu Biopic über Beach Boy Brian Wilson

von

Er war derjenige, dem es gelang, in den Sechzigern musikalisch mit den Beatles zu wetteifern – und sie durch seine ausgeklügelten Arrangements und den cleveren Satzgesang zeitweise sogar zu übertrumpfen: Brian Wilson, der kreative Geist hinter den Beach Boys. Obwohl Wilson an manischen Depressionen und einer schizoaffektiven Störung leidet und ihn der Drogenkonsum sichtbar gezeichnet hat, ist der 72-Jährige immer noch musikalisch aktiv und hat für dieses Jahr sogar ein neues Album angekündigt.

Über das turbulente Leben des Musikers hat nun der Filmproduzent Bill Pohlad ein Biopic gedreht. „Love & Mercy“ heißt der Film, in dem sowohl John Cusack („High Fidelity“, „Maps To The Stars“) und Paul Dano („There Will Be Blood“) Brian Wilson verkörpern. In Nebenrollen sind unter anderem der großartige Paul Giamatti („Cosmopolis“, „Die Truman Show“) als Wilsons zwielichtiger Therapeut und Elizabeth Banks („Die Tribute Von Panem – Catching Fire“) zu sehen.

Den Film gab es bereits im Februar auf der Berlinale zu sehen. Wer ihn dort verpasst hat, muss sich bis zum 11. Juni 2015 gedulden, wenn der Film offiziell in Deutschland in die Kinos kommt. Einen ersten Vorgeschmack gibt es mit diesem Teaser bereits zu sehen:


Art Brut verschieben Deutschlandtour auf 2021 – das sind die Ersatztermine
Weiterlesen