ME.Session: And The Golden Choir – Tobias Siebert auf Redaktionsbesuch

Der Plattenspieler funktioniert nicht. Kurzzeitig gibt es bereits Bedenken, ob die ME.Session mit Tobias Siebert, dem kreativen Kopf hinter And The Golden Choir, überhaupt stattfinden kann. Schließlich sei das ja das Konzept, wie Siebert vor seinem „Mini-Konzert“ erklärt. Bei seinen Auftritten musiziert Siebert normalerweise alleine mit sich selbst – zu einem Playback, von ihm selbst eingespielt, das von Vinyl kommt. Mit jedem Abspielen und jedem Fussel verändert sich die Stimmung, die Atmosphäre – praktisch der ganze Song.

Trotzdem macht Siebert aus der Not eine Tugend und spielt kurzerhand ohne die Begleitung vom Grammophon, lediglich mit einer akustischen Gitarre bewaffnet. Das Ergebnis überrascht, wurden die ohnehin schon von Minimalismus à la Talk Talk oder Radiohead geprägten Kompositionen noch einmal fragiler und anmutiger. Vor allem „Angelina“ wird noch einmal sakraler, obwohl der Song bereits auf dem Album zu den Höhepunkten gehörte, wie ME-Redakteur Stephan Rehm in seiner Rezension zu „Another Half Life“ bereits feststellte.

Wer And The Golden Choir komplett und mit Vinyl-Untermalung live sehen möchte, kann dies zu folgenden Terminen tun. Der MUSIKEXPRESS präsentiert die Tour obendrein.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Die neuen „Stranger Things“-Sneaker von Nike haben interessante, versteckte Details zu bieten
Weiterlesen