Neue „Star Trek“-Sequel: Charaktere sollen mehr den Serien-Figuren ähneln

von
Roberto Orci, der neue Regisseur der dritten Star-Trek-Sequel'..

Nachdem die letzten beiden „Star Trek“-Filme noch Science-Fiction-Spezialist J J Abrams gedreht hatte, wird in der neuen Sequel Roberto Orci auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Dieser verriet nun erste Details zum Projekt: So sollen die Film-Charaktere im nächsten Teil wieder mehr den Figuren aus der gleichnamigen Serie ähneln.

„‚Into Darkness‘ setzte dort an, wo die Serie startete. Die ersten beiden Filme – vor allem der aus 2009 – handelte von den Anfängen. Es erzählte, wie die Crew zusammenkam. Deshalb wirkten die Figuren noch nicht wie die Charaktere, die man aus der Serie kennt. Sie wuchsen erst zu ihnen heran und das setzte sich im zweiten Film dann fort“, so Regisseur Roberto Oci über die vergangenen Star-Trek-Filme. Und er fügte hinzu: „In dem neuen Film werden die Figuren ihren Charakter-Adaptionen aus der Serie stärker ähneln.“

„Star Trek 3“ soll 2016 in den Kinos starten.



Captain Kirk ist tatsächlich ins All geflogen – der Eindruck hinterlässt Demut
Weiterlesen