Spezial-Abo
🔥Sido, das Deutschrap-Urgestein: Seine erfolgreichsten Alben im Überblick

„Nicht lustig“: Bushido erstattet Anzeige wegen Phantombild nach Raubüberfall

Bushido hat nicht nur Stress mit Kollegah, Farid Bang und der Postfiliale am Hindeburgdamm. Nein, der Berliner Gangsta-Rapper muss sich außerdem von der Polizei in Stade herumschlagen. Der Grund: Ein Raubüberfall in Buxtehude. Bushido, der nach eigener Aussage noch nie in Buxtehude war und noch nie jemanden überfallen hat, ähnelt frappierend dem Phantombild, das nach dem Überfall an einer 33-Jährigen angefertigt wurde. Das LKA bestätigt, dass die ersten Aussagen des Opfers zu markanten Tätermerkmalen als Grundlage für eine Bilder-Recherche im Internet gedient haben, welche wiederum offensichtlich ein Bushido-Bild zum Ergebnis hatte.

Wie die Staatsanwaltschaft Staade bestätigte, hat Bushido Anzeige wegen Verfolgung Unschuldiger, Beleidigung und Verleumdung erstattet. Der Rapper beteuert, die Frau nicht überfallen zu haben: „Alle Leute rufen bei mir an und sagen, Digga, was hast du in Buxtehude gemacht? Du hast eine Frau überfallen und so was.“

Bushido veröffentlicht am 9. Juni 2017 sein Soloalbum BLACK FRIDAY.


Jesse Eisenberg: Das sind seine erfolgreichsten Filme
Weiterlesen