Nirvana-Fan plant Kurt Cobains Elternhaus in ein Museum zu verwandeln

von
Das Elternhaus von Kurt Cobain, in dem er seine Kindheit verbrachte,...

Dieses Jahr steht nicht nur der 20.Todestag von Kurt Cobain bevor, Nirvana werden im nächsten Monat auch in die „Rock And Roll Hall Of Fame“ aufgenommen. Nun plant ein Fan, die 33-jährige Journalistin Jaime Dunkle, der Band ein weiteres Denkmal zu setzen und Kurt Cobains Elternhaus in Aberdeen in ein Museum zu verwandeln. Dafür hat sie nun auf GoFundMe.com eine Kampagne lanciert.

Das Haus, in dem Kurt Cobain seine Kindheit verbrachte, wurde vergangenen Herbst von seiner Mutter Wendy O’Connor und seiner Schwester Kim Cobain für 500.000 Dollar zum Verkauf angeboten.

Jaime Dunkle hofft mit ihrer Fundraising-Aktion bis zu 700.000 Dollar zu erhalten und damit „sicherzustellen für die Fans ein Ehrenmal zu errichten und vor den Händen kapitalistischer Unternehmer zu schützen.“ Derzeit wurden 135.00 Dollar gespendet.

Im untenstehenden Clip könnt Ihr mit Jaime Dunkle einen Rundgang durch das Haus machen:

🌇Bilder von "Verstorbene Rocklegenden: So könnten sie heute aussehen" jetzt hier ansehen


Nirvana: Deluxe-Reissue von NEVERMIND zum 30. Jubiläum
Weiterlesen