Spezial-Abo

Reinhören: Death Cab For Cutie – neuer Song „Little Wanderer“

von

Auf ihrer letzten Platte, CODES AND KEYS von 2011, gaben sich Death Cab For Cutie mutig und experimentierten mit weniger Gitarren und mehr Elektronik. Ihr neues Album KINTSUGI, das erste mit externem Produzenten (namentlich Rich Costey) und das letzte mit Gründungsmitglied und Gitarrist Chris Walla, scheint sich der Electronica zwar nicht komplett zu verweigern, allerdings dennoch vermehrt auf Gitarren zu setzen. Zumindest scheint so die Marschrichtung der bisher veröffentlichten Tracks zu sein – und der Neueste von ihnen, „Little Wanderer“, bildet da keine Ausnahme.

Die melancholische Grundstimmung des Songs, der von dem verschachtelten Gitarrenlauf zusammengehalten wird, entsteht vor allem durch Ben Gibbards feinfühligen Text über eine Fernbeziehung und bricht auch nicht nach dem erstaunlich eingängigen Refrain ab. Neben „Little Wanderer“ gab es bereits das treibende „The Ghost Of Beverly Drive“, das synth-lastige „No Room In Frame“ sowie die erste Single „Black Sun“ zu hören.


Ian Curtis' „Love Will Tear Us Apart“-Gitarre für 210.000 US-Dollar versteigert
Weiterlesen