Spezial-Abo

Cliff Martinez The Neon Demon OST


Milan Records/Warner Music

von

Seit 1989 produziert der Ex-RHCP-Drummer Filmmusik, zuerst viel für die Werke von Steven Soderbergh und zuletzt für die von Nicolas Winding Refn, zu denen auch das vorliegende gehört. Es geht in diesem Streifen um den psychologischen Druck, in den ein hoffnungsvolles Model gerät, das von schönheitsvernarrten Förderfrauen in L.A. ausgesaugt wird. Guter Stoff für packende Tracks!

Im Titelsong bringt Martinez den Nervenkitzel mit Industrial zum Ausdruck. „Mine“ ist dann einer der wenigen Vocal-Titel auf dem Album, für ihn wurde das dänische Duo Sweet Tempest ausgesucht. Den größten Teil der Auswahl nehmen Instrumentals für die Untermalung von Szenen ein, in denen Spannung gefragt ist. Der gefühlvolle Industrial-Approach bleibt erhalten, aber man hört Martinez auch einen starken Bezug zu Kraftwerk an. Die Mensch-Maschinen-Melodik kann er sich etwa in „Messenger Walks Among Us“ nicht verkneifen. Für den goldenen Abschluss sorgt Sia mit „Waving Goodbye“.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Wie The Red Hot Chili Peppers mit John Frusciante larger than life wurden – und es vielleicht wieder werden

Ein Käfig voller Narren mit Socken über dem Gemächt? Eine Gitarristen verzehrende Hydra? Die Verkörperung des amerikanischen Traums, vom Platz unter der Pennerbrücke hinauf in den Pop-Olymp? Die Geschichte der Red Hot Chili Peppers ist vielschichtig – und noch nicht zu Ende.

Die Alben der Woche mit BadBadNotGood, Roísín Murphy und The Avalanches

In dieser Woche sind außerdem unter anderem neue Alben von Biffy Clyro, Eric Copeland und Shura erschienen. Hier unsere Rezensionen sowie Hörproben dazu.

Neuer Soundtrack zum Film "Drive" mit Chvrches, Foals, SBTRKT, Jon Hopkins und Bastille

Der Großteil der Fans ist bisher skeptisch: Künstler wie Chvrches, Foals, SBTRKT, Jon Hopkins oder Bastille beteiligten sich an einem neuen Soundtrack zum Erfolgs-Film "Drive" mit Ryan Gosling. Dieser sei vom Original-Soundtrack von Cliff Martinez inspiriert und soll eine "parallele Erfahrung" darstellen.


Wie The Red Hot Chili Peppers mit John Frusciante larger than life wurden – und es vielleicht wieder werden
Weiterlesen