Flight Of The Conchords Live In London


Sub Pop/Cargo

Mehr als zehn Jahre ist es her, dass die HBO-Serie „Flight Of The Conchords“ vom surrealen Leben zweier neuseeländischer Musiker in New York erzählte. Schaut man sich die 22 Folgen noch einmal an, zeigt sich: immer noch superlustig, aber auch aus einer anderen Zeit.

Bret McKenzie und Jemaine Clement wurden geliebt und beschenkt, sogar einen Grammy gab es. Dann legten sie ihr Duo auf Eis, Clement etablierte sich als Sprecher für Animationsfilme, McKenzie schrieb Songs für die Muppets. Einen versprochenen Kinofilm hat es nie gegeben, ab und an tauchten Flight Of The Conchords bei Benefizkonzerten auf, jetzt gibt es das offizielle Comeback: LIVE IN LONDON war ein HBO-Special, nun wird die Aufnahme als Album nachgeschoben.

Hier das neue Album „Live in London“ von Flight of the Conchords kaufen

Zu hören sind lustige Ansagen, alte Favoriten aus der Serie, sowie neue Songs, die ohne gefilmte Bilder nicht ganz so gut kommen. Die Methode ist immer gleich: McKenzie und Clement wissen, wie Pop, Rock, HipHop und Folk funktionieren, die Lieder wären auch ohne die Gags und Verdrehungen gut, so aber sind sie viel lustiger. 

Kooperation

Flight Of The Conchords neues Album „Live In London“ hier im Stream hören:


Das hier sind die wahren Song-Botschaften von Max Giesinger und Co.
Weiterlesen