Sheet Music: Auf diesen Webseiten findet Ihr legale Notenblätter

Der Haken – Ihr ahnt es schon: Natürlich unterliegen auch Tabs dem Urheberrecht, da es sich um geistiges Eigentum handelt. Dieselben Regeln, die für Noten gelten, zählen auch für Tabs.

Wie gut, dass es Ultimate Guitar gibt. Das Unternehmen, das online unzählige Tabs – ja, auch von Songs, deren Urheber noch nicht ins Gras gebissen haben – zur Verfügung stellt. Legal ist das Ganze, weil Ultimate Guitar viele Vereinbarungen mit Musikverlegern hat. Die Musiker haben auch was davon, denn die werden für die zur Verfügung gestellten Tabs monetär entlohnt. Gratis Werbung und Aufmerksamkeit gibt es obendrein.

Old School: Musiknoten kaufen

Die Rechtslage ist kompliziert und vielschichtig und besonders Freunde populärer Lieder der vergangenen 50 Jahre kommen oft zu kurz. Deshalb hier eine weitere, vielleicht in Vergessenheit geratene Möglichkeit, an Eure Noten zu kommen: Es gibt viele Bücher, die Songtexte, Noten und Tabs zur Verfügung stellen. Natürlich gegen etwas Geld. Ein weiterer Tipp: Vielleicht habt Ihr ja Glück, wenn Ihr in die lokale Bibliothek pilgert, um dort die Musikabteilung zu durchstöbern. Vielleicht findet Ihr ja endlich die lang gesuchten Notenblätter zu Radioheads „Creep“.

Radiohead: Songbook (Piano, Guitar, Vocal) jetzt bei Amazon.de bestellen

Oder auch interessant: The Beatles: Sheet Music Collection For Piano, Voice and Guitar jetzt bei Amazon.de bestellen

Weitere Highlights



Die schönste Fußnote der Rockgeschichte: Vor 20 Jahren erschien Semisonics „FEELING STRANGELY FINE“
Weiterlesen