• AngelsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • von Paul Scott Rockbuch, 306 Seiten, 24,90 € Robbie turnt jetzt auch durch die Bestsel- lerlisten – mit eher mieser Hilfestellung. Untertitelt mit dem zweifelhaften Qualitätssiegel“.Die inoffizielle Biographie“ behauptet dieses Werk im Klappentext, die „ungeschminkte Geschichte hinter der Mediengestalt Robbie Williams“ zu enthüllen, und zwar „spannend wie ein Roman“. Zweifel... weiterlesen in:

    Angels & Demons

  • 2 Fast – 2 Furious: Unter diesem Motto werden in Hollywood halbgare Soundtracks zusammengestellt, die einen ähnlich schalen Geschmack hinterlassen wie die am Fließband produzierten öden Actionfilme. Der musikalische Aufguss zur Untermalung des zweiten Teils von „Charlie’s Angels“ ist da keine Ausnahme. Man nehme viele bekannte Gassenhauer, darunter „unsterbliche Klassiker“... weiterlesen in:  Aug 2003

    Charlie’s Angels: Full Throttle

  • Mensch, „The Great Commandment.“ Das war damals schon ein großer peinlicher Lieblingssong. Und wenn Marcus Meyn auf der neuen Camouflage-Single „I Can’t Feel You“ (Polydor/Universal) zum „Houuuuuuld on now“ anhebt, ist man wieder zu Hause. In den achtziger Jahren. Bei wallenden Sequencern. Bundfaltenhosen. Komischen Frisuren. Übergewichtigen Bundeskanzlern. Depeche Mode. Die... weiterlesen in:  Aug 2003

    Singles

  • Noch ein harter Kerl: ein Leben zwischen Kneipe, Knast, Harley und Landstraße. „Wenn man sich am Rande der Gesetze bewegt, häuft sich die Scheiße manchmal so hoch auf, dass man Flügel braucht, um hoch genug darüber bleiben zu können.“ Sonny Barger, der Ende der fünfziger Jahre im kalifornischen Oakland die... weiterlesen in:  Apr 2003

    Hell’s Angel

  • Wie aus "Soloalbum" von Benjamin von Stuckrad-Barre eine typisch deutsche "Komödie über Liebe, Sex und Hustensaft" wurde.  Apr 2003

    Eingeklemmter Schwanz

  • Tocotronic und The Notwist - selten waren so viele gute Bands aus Deutschland so erfolgreich.  Jan 2003

    Sportfreunde Stiller

  • Was geht hier eigentlich? Hat da jemand eine unveröffentlichte Platte von Tom Petty eingelegt? Hat Roger McGuinn einige Byrds-Überlebende zusammengetrommelt? Neinnein. Norrin Radd ist’s, der schon mit seinem Debüt WHERE SHE DANCED ein seliges Lächeln auf die Gesichter von Americana-Fans zauberte. Auch diesmal braucht es nur den ersten Gitarrenakkord des... weiterlesen in:  Dez 2002

    Norrin Radd – Monsters And Angels

  • Hinter dem Projektnamen Man Doki verbirgt sich ein viel beschäftigtes Musiker/Produzentengespann: Die gebürtigen Ungarn Leslie Mandoki und Laszlo Bencker verdienen ihr Geld das Jahr über als Dienstleister für Acts wie die No Angels, Lionel Richie oder Joshua Kadison. Alle paar Jahre suchen sie ihre ganz persönliche Erfüllung abseits der Zwänge... weiterlesen in:  Dez 2002

    Man Doki – Soulmates

  • Der Albtraum eines jeden Journalisten: Unsicherheit! Stimmen die Meldungen und Informationen, mit denen man gefüttert wird und die man nun mit Überzeugung weiterverarbeiten soll? Bobby Conn ist so ein Fall, bei dem man sich mit jedem Wort auf der falschen Fährte wähnt. Ist er nun der neue David Bowie, der... weiterlesen in:  Dez 2001

    Bobby Conn – The Golden Age :: Orchester-Glam

  • Die gute Nachricht: „When The Angels Sing“ ist nicht ganz so Scheiße wie die anderen Lieder der No Angels. Ein bisschen wie Spice Girls und Destiny’s Child singen ein Kinderlied. Das ist Scheiße, aber nicht total. Das wird’s erst beim „Offiziellen Titelsong zum Walt Disney Weihnachtsfilm ‚Atlantis'“. No Angels covern... weiterlesen in:  Dez 2001

    No Angels :: Die Singles: Plastik-Pop

  • Wer heute bei Polydor singt Björk ist heute die wohl schillerndste Künstlerin im Polydor-Stall. Ihre Karriere beginnt 1986 mit der isländischen Band The Sugarcubes, 1993 startet sie ihre immens erfolgreiche Solokarriere. Inzwischen gehört die eigenwillige und experimentierfreudige Sängerin zu den weltweit respektiertesten Popkünstlern. Ebenso wie ihre US-Kollegin Sheryl Crow (r.),... weiterlesen in:  Okt 2001

    Sterne & Schnuppen

  • In die Drogerie Die deutschen Popstar-Heldinnen No Angels lassen wirklich keine Gelegenheit zur Eigenvermarktung aus. Jetzt kommen die fünf trauenden Grazien den Teenies mit einem eigenen Parfüm. Der Duft ist angeblich „sehr jung, hat etwas Frisches, ist sehr feminin und raffiniert, hat viele Nuancen – genau so, wie sich junge... weiterlesen in:  Sep 2001

    Kurz und gut

  • … heute ist HEAVY.COM. Eine amerikanische Redaktion aus Journalisten, Grafikern und Programmierern zeigt, was das Internet heute und in Zukunft wirklich leisten kann. MUSIK. ACTION. FUN  Jan 2001

    Fernsehen war gestern

  • Wie sehr unterscheidet sich der Himmel über Berlin von dem über Los Angeles? Eine berechtigte Frage, denn Hollywood hat Wim Wenders‘ Elegie über die unendliche Kraft der Liebe von der damaligen Mauerstadt in die kalifornische Metropole verlegt und ausgerechnet CASPER-Regisseur Brad Silberling mit der Realisierung des subtilen Projektes betraut. Der... weiterlesen in:  Aug 1998

    Stadt Der Engel

  • Howie Bernstein zählt zu den wichtigsten und einflußreichsten Produzenten und Remixem der englischen Musikszene in den 90er Jahren. Die Liste seiner Auftragsarbeiten ist beeindruckend sie reicht von den irischen Erweckungsrockern U2 über Björk, Tricky, Soul II Soul, Gavin Friday, Everything But The Girl bis hin zu Simply Red und New... weiterlesen in:  Sep 1997

    Howie B – Turn The Dark Off :: Big Beats

  • Mit ihrer dritten CD starten die Mutton Birds voll durch.  Jul 1997

    Griffige Melodien

  • Regie: Tim Pope Mit: Vincent Perez, Mia Kirshner, Iggy Pop  Feb 1997

    The Crow: City Of Angels

  • Als Anfang der 80er die New Wave an psychedelische Gestade schwappte, segelten The Comsat Angels vorneweg. Den Ruhm ernteten freilich andere. The Cure beispielsweise oder Echo & The Bunnymen. Die ersten drei Alben der Engel aus Sheffield wurden nun auf CD wiederveröffentlicht, Single- und Bonustracks, informative Booklets und Original-Artwork inklusive.... weiterlesen in:  Apr 1996

    The Comsat Angels – Drei Alben

  • Jede Modebewegung bringt seinen ureigenen Musikstil hervor: Bei den Mods, die es konzentriert Anfang der sechziger Jahre nur auf der britischen Insel gab, war es funky Soul Music -— auf raren US-Importscheiben, die hoch im Kurs standen. Nach dem Verschwinden der Vespa-Roller fahrenden Parkaträger zum Ende des Jahrzehnts entwickelte sich... weiterlesen in:  Feb 1996

    Diverse – Northern Soul: Dance Floor Classics

  • Als Werwolf so die Übersetzung von „Loup Garou“ kommt uns Willy DeVille auf seinem dritten New-Orleans-Album, seinem zwölften insgesamt. Und wie die beiden Vorgänger, VICTORY MIXTURE und BACKSTREETS OF DE-SIRE (die Live-CD mal nicht gerechnet) erobert auch das neue Werk den Zuhörer nicht gerade im Sturm. Der Dandy from the... weiterlesen in:  Nov 1995

    Willy Deville :: Loup Garou