• ColdNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Nach der gefeierten Tour zurück für Festivals: Australiens Aufsteiger des Jahres. Fast zehn Jahre nach dem Höhepunkt des Oasis-Fiebers sind es wieder zwei Brüder, die den Rock’n’Roll so energetisch und ironiefrei spielen, dass er eine erneute Renaissance erlebt. Es spricht für die Qualität des australischen Quartetts um Chris und Nie... weiterlesen in:

    Cold Hard Bitch – Jet

  • Musik ist in den Filmen von Anthony Minghella stets von elementarer Bedeutung. Weniger clever-clever eingesetzt als bei Tarantino, aber mit dem gleichen Stellenwert: verführerisch und rätselhaft in der englische Patient oder pulsierend und chaotisch in der talentierte mr. ripley. In unterwegs nach cold Mountain, seiner betörenden Adaption des Bestsellers von... weiterlesen in:  Mrz 2004

    Unterwegs nach Cold Mountain

  • Sowas hat man lange nicht mehr gehabt. Statt sich gelangweilt auf Kunst- oder Musikhochschuten herumzudrücken, matochten die Brüder Nie und Chris Cester. die treibenden Kräfte in der neuen australischen Rocksensation Jet, als Gabelstaplerfahrer und Lagerarbeiter, um sich ihren Traum von der Rock’n’Roll-Karriere finanzieren zu können. Irgendwie passt das zum auch... weiterlesen in:  Mrz 2004

    Nic Cester: Er macht echten Arbeiterschweiß wieder populär

  • Normalerweise geht man nicht aus einem Jimmy-Barnes-Konzert, man kriecht. Weil man buchstäblich geplättet ist von diesem animalischen Druck, der einen nach der letzten Zugabe wie ein Cartoonmännchen an der Wand entlang zu Boden rutschen lässt. Wer ihn, diese Urgewalt auf zwei Beinen, je live erlebt hat, weiß das-aber an diesem... weiterlesen in:  Okt 2001

    Jimmy Barnes: München, Metropolis :: Rausgerotzter Rock’n’Roll

  • Der frühere Cold Chisel-Singer weiß, was er seinem Publikum schuldig ist. Soeben war er mal wieder für eine Handvoll Konzerten im Lande, und wie gehabt waren es wunderbar fette Rock ’n‘ Roll-Shows mit einem Jimmy Barnes am Mikro, der immer noch kingt wie ein angeschossener Bullterrier, fortgesetzten Raubbau an der... weiterlesen in:  Sep 2001

    Jimmy Barnes kennt nur eins: Volldampf – live und auf CD.

  • Hier erfahren Sie, was die Texte Ihrer liebsten Rap-CD wirklich bedeuten. Funky Cold wie bitte?! Haben Se sich je gefragt, was Tone Loc eigentlich mit „Medina“ meinte? Wer Antworten auf solche Fragen sucht, findet sie in einem Online-Lexikon für Hip-Hop-Slang. „Medina“, so heißt es da, ist zunächst ein Aphrodisiakum. Wenn... weiterlesen in:  Feb 2001

    Wie Jetzt, Homie?

  • Sean O’Hagan kann zufrieden sein. Die ewigen Brian Wilson-Vergleiche hat er locker abgelegt, mittlerweile sind er und seine Band selbst feste Referenzquelle, wenn anspruchsvolle Popbands ihre Vorbilder nennen. Nach den Elektro-Spielereien von „Cold & Bouncy“ haben die High Llamas auf „Snowbug“ wieder den Weg zur „Instrumenten-Spielerei“ gefunden, zudem kamen verstärkt... weiterlesen in:  Jan 2000

    The High Llamas – Snowbug

  • Nigga Please elektra/eastwest Alle hatten Angst: die Plattenfirma, die Fans, die Polizei. Unterschiedlich motiviert befürchtete man gemeinsam das totale Abdriften des gefährlichsten aller Rap-Stars. Nun, das ist nicht passiert. Mit Hilfe einer Handvoll Studio-Köpfe ist es ihm tatsächlich gelungen, die menschliche Eruption in konsumierbare Audio-Kanäle zu zwängen. So kam diesem... weiterlesen in:  Jan 2000

    Ol‘ Dirty Bastard – Nigga Please

  • Als Hans Nieswandt, Eric D. Clark und lustus Köhnke im Flugzeug nach Jamaika saßen, wußten sie weder, was sie dort erwarten würde, noch hatten sie eine Ahnung, mit welcher Musik sie ins heimische Köln zurückkehren würden. Fest stand für die drei nur so viel: „Abkoppeln von bestimmten Strömungen, abkoppeln von... weiterlesen in:  Mai 1998

    Losgelöst von daheim nahmen die Kölner Whirlpool Productions eine CD in Jamaika auf

  • Einem Weinbrand ist es sicher egal, wo er abgefüllt und wo er gekippt wird: Bei einer Platte ist das anders. Wo und von wem sie aufgenommen wird, hört man, und auch, was man dazu tun soll. Mit ??? haben Justus Köhncke, Eric D. Clark und Hans Nieswandt ein Jamaika-Session-Album aus... weiterlesen in:  Mrz 1998

    Whirlpool Productions – ???

  • Aua! Als „die Electro-Easy-Listening Offenbarung!!!“ wird den Medien der neueste Wurf von Sean O’Hagan ans Herz gelegt ob das der Brite so unterschrieben hätte? Gegen die Sache mit dem „Electro“ wird er wohl nichts einzuwenden haben, ist er doch an den neuesten Trends musikalischer Mikroelektronik brennend interessiert, fühlt sich im... weiterlesen in:  Feb 1998

    High Llamas – Cold And Bouncy

  • Kein Mensch über 16 (ob Lebensjahre oder IQ) dürfte ernsthaft auf den Gedanken kommen, seine Freizeit mit ‚Beverly Hills 90210‘ zu verschwenden. Zudem rufen die gelackten Darsteller dieses Serienschrekkens unter Freunden von ein wenig Schauspielkunst nur blankes Entsetzen hervor. Doch auf gepflegte Feindbilder ist offenbar kein Verlaß mehr, denn die... weiterlesen in:  Nov 1995

    Cold Blooded

  • Die Rockband mit Hang zum Alternative-Sound aus Amhearst, Massachusetts, legt mit der gleichnamigen CD ihr zweites Album vor. Daß die Jungs noch am Anfang ihrer Karriere stehen, ist kaum zu überhören. Zwar bemühen sich Paul Janovitz, Paul Harding und Ted Silva um melodische Rockstücke mit harten Riffs und leidenschaftlich-pathetischen Vocals... weiterlesen in:  Apr 1995

    Cold Water Fiat – Cold Water Fiat

  • Der Kreis schließt sich. Nachdem Barnes vor elf Jahren Cold Chisel den Rücken gekehrt hatte, tingelte er auf dem Selbstfindungstrip durch Pubs und kleine Clubs. Jetzt, als australischer Superstar, kehrt er dorthin zurück -— um seinen geradlinigen Rock’n’Roll im passenden Ambiente zu zelebrieren. Der Titel seiner aktuellen Single ist dabei... weiterlesen in:  Apr 1994

    Jimmy Barnes

  • The Last Stand (East West 4509-90710-2) Zu einer Zeit, als Disco-Musk und John Travolta die Tanzflächen beherrschten, waren Cold Chisel die solide Hardrock-Alternative aus Australien. 10 Jahre nach der letzten Tour der Band gibt’s jetzt ein Live-Album, das an die unterschätzten Qualitäten der Band einnerf. Gut gemeißelte Songs, starker Harmoniegesang... weiterlesen in:  Mai 1993

    Cold Chisel

  • „Du kannst ruhig dein Maul hotten“, würgt Wikinger Topsteen die erste Frage ab, „wir wissen, daß ihr uns Schweden immer noch Ikea, gebeizten Lochs Mädels, packt den Lippenstift wieder ein, dieser Mann geht mit seiner Gitarre ins Bett. „Früher habe ich täglich acht bis zehn Stunden am Tag geübt, inzwischen... weiterlesen in:  Jul 1991

    Stoned Cold Ikearegal – Extreme Feelsaitig

  • „Du kannst ruhig dein Maul halten“, würgt Wikinger Topsteen die erste Frage ab, „wir wissen, daß ihr uns Schweden immer nach Ikea, gebeizten Lachs und Abba fragt.“ Topsteen, hauptberuflich Saitenquäler bei Skandinaviens Dancefloor-Hoffnung Stonefunkers, läßt seinen Bodybuilding-verwöhnten Bizeps spielen. HARDER KRYPTONITE heißt denn auch die erste LP der schwedischen Heavy-Funker.... weiterlesen in:  Jul 1991

    Stoned Cold Ikearegal

  • Dieses pralle Powerpaket aus Berlin spielt saft- und kraftvollen Metal, dessen Punk-Roots sich nicht überhören lassen. Speed, Wendigkeit und Abwechslungsreichtum sind die größten Tugenden dieses eigenständigen Platten-Einstands, und der furiose Klagegesang von Sänger Nopper gibt den Crazies darüberhinaus einen melancholischen Touch. Unerwartete Breaks und die wieselflinken Soli von Lead-Klampfer Gary... weiterlesen in:  Apr 1991

    Stone Cold & Crazy – Who’s Your Head

  • Kaum ist das Guns N’Roses-Weltfieber halbwegs abgeklungen, befällt schon wieder ein neuer Sleaze-Virus die Rock-Gemeinde. Er nennt sich Taz. Diese fünf Strolche aus L.A. streuen auf ihrer Mini-CD, die in Japan erschien, fünf starke Songs unters Volk. Funkige Boßläufe, überdrehte Gitarren, akustische Intermezzi und die Gossenröhre des Sängers sorgen für... weiterlesen in:  Jan 1990

    Taz – Cold Shoulder

  • Deutschlands DJ-Wunderkind Westbam fahrt dreigleisig auf Hit-Kurs. Weil er außer dem Plattenspieler kein Instrument beherrscht, holt er sich Verstärkung in den Zug: das englische Rapperinnen-Duo Rhythum Asyllum.  Okt 1989

    Bam Bam im Euro-Zirkus